+

Weniger schwere Unfälle: Zahl der Toten steigt

Im Februar dieses Jahres hat es auf Hessens Straßen rund acht Prozent weniger Unfälle mit Toten oder Verletzten gegeben als noch ein Jahr zuvor.

Im Februar dieses Jahres hat es auf Hessens Straßen rund acht Prozent weniger Unfälle mit Toten oder Verletzten gegeben als noch ein Jahr zuvor. Das teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Demnach kamen bei 1231 Unfällen insgesamt 1688 Menschen zu Schaden, 14 Unfallopfer starben. Im Februar 2017 waren zehn Beteiligte direkt am Unfallort oder innerhalb von 30 Tagen nach dem Crash gestorben.

Betrachtet man die ersten beiden Monate dieses Jahres zusammen, dann blieb die Zahl der Unfälle mit Toten und Verletzten laut Statistik nahezu stabil bei 2752. Im Januar und Februar 2018 verloren 35 Menschen ihr Leben im hessischen Straßenverkehr - sechs mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare