Ein Polizeifahrzeug im Einsatz mit eingeschaltetem Blaulicht (Symbolbild)
+
Polizei, Blaulicht (Symbolbild)

Streit

Brutale Attacke: Jugendliche bei Messerangriff verletzt

  • Teresa Toth
    VonTeresa Toth
    schließen

In der Bahnhofstraße in Wiesbaden geraten zwei Jugendliche mit einer Gruppe anderer Männer zunächst in einen Streit. Wenig später werden sie mit einem Messer attackiert.

Wiesbaden – Zwei Jugendliche haben bei einem Angriff in Wiesbaden Verletzungen erlitten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielten sich die beiden 17-Jährigen am späten Freitagabend (07.01.2022) in der Bahnhofstraße auf, als sie gegen 23 Uhr auf Höhe des Geschwister-Stock-Platzes auf drei unbekannte Männer trafen und mit diesen zunächst in einen Streit gerieten.

An einer Bushaltestelle eskalierte der Streit und endete in einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei griffen die drei Männer die Jugendlichen vermutlich mit einem Messer an und fügten ihnen Schnittverletzungen zu. Nach dem Angriff flüchteten die Täter nach Angaben der Polizei in Wiesbaden in unbekannte Richtung.

Angriff in Wiesbaden: Grund für die Auseinandersetzung noch unklar

Die Beamten leiteten sofort Fahndungsmaßnahmen ein, die bislang jedoch erfolglos blieben. Zwei der Angreifer sind laut Zeugenangaben um die 17 Jahre alt. Einer von ihnen hat eine schmale Statur, seitlich kurzrasierte schwarze Haare und trug eine blaue Jacke. Der andere soll etwa 1,70 Meter groß sein und hellbraune, lockige und kinnlange Haare haben. Er trug eine weiß-rote Sportjacke. Der dritte Täter war eventuell etwas älter, zwischen 17 und 20 Jahre, und trug eine olivgrüne Jacke.

  • Täter 1: Etwa 17 Jahre alt, schmale Statur, seitlich rasierte schwarze Haar, blaue Jacke
  • Täter 2: Etwa 17 Jahre alt, 1,70 Meter groß, kinnlange, hellbraune und lockige Haare, weiß-rote Sportjacke
  • Täter 3: Etwa 17-20 Jahre alt, olivgrüne Jacke

Wieso es zu der Auseinandersetzung zwischen den jungen Männern in Wiesbaden kam, konnte die Polizei noch nicht klären. Zeugen, die Angaben zum Angriff und zu den flüchtigen Tätern machen können, sollen sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0611 / 3450 melden. (tt)

Besonders viel zu tun hatte die Polizei in Wiesbaden mit mehreren Gewalttatenan an einem Wochenende. Drei Menschen erlitten leichte Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion