Ein Auto steckt zwischen zwei Bäumen fest.
+
Alleinunfall auf der Krauskopfstraße. Der Fahrer eines Autos war in Fahrtrichtung Wiesbaden unterwegs und verlor aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug.

Verkehr

Autofahrer bleibt bei Alleinunfall in Bäumen stecken

  • VonKim Hornickel
    schließen

Zu einem Alleinunfall kommt es nahe Wiesbaden, als ein 27-jähriger Mann die Kontrolle über sein Auto verliert und zwischen Bäumen steckenbleibt.

Wiesbaden – Am Dienstag (16.11.2021) kam es gegen kurz vor 12 Uhr zu einem Alleinunfall. Dabei hatte ein 27-jähriger Autofahrer auf der Krauskopfstraße bei Wiesbaden die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Wie die Polizei in WIesbaden bestätigte, war der Fahrer eines grauen Peugeot in Fahrtrichtung Wiesbaden unterwegs, als es zu dem Unfall kam. Aus noch ungeklärter Ursache konnte der Mann das Auto nicht mehr in der Spur halten.

Laut ersten Erkenntnissen war das Fahrzeug auf den Seitenstreifen gekommen und drohte sich zu überschlagen. Doch ein angrenzender Wald stoppte das außer Kontrolle geratene Auto. Dabei blieb der Kleinwagen zwischen zwei Bäumen stecken.

Mann bei Alleinunfall verletzt: Bäume stoppten sich überschlagendes Auto

Der Fahrer musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät aus dem Wrack gerettet werden. Verletzt wurde der Mann in eine Wiesbadener Klinik gebracht.

Während der Autofahrer aus seinem Fahrzeug gerettet werden musste, sperrte die Polizei die Landstraße in beiden Richtungen.

Zu einem weiteren tragischen Verkehrsunfall war es bereits im September gekommen. Als zwei Autos in Wiesbaden auf regennasser Fahrbahn kollidierten und zwei Menschen schwer verletzt wurden. (kh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion