Wiesbaden Mann Waffe Polizei Hubschrauber
+
Ein Mann mit Waffe hat in Wiesbaden die Polizei auf den Plan gerufen. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Schon zum zweiten Mal

Mann mit Waffe gesichtet - Hubschrauber im Einsatz

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Ein Mann mit einer Waffe hat am Sonntag in Wiesbaden für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

  • Ein Mann mit Waffe hat in Wiesbaden für einen Einsatz der Polizei gesorgt.
  • Er hatte sich in der Parkanlage „Warmer Damm“ aufgehalten.
  • Auch ein Hubschrauber kam bei der Suche nach dem Mann zum Einsatz.

Wiesbaden - Ein Mann mit einer Waffe hat am Sonntag die Polizei in Wiesbaden in Alarmbereitschaft versetzt. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Polizei sucht in Wiesbaden mit Hubschrauber nach Mann mit Waffe

Wie die Polizei berichtet, hielten Passanten gegen 16.45 Uhr eine Polizeistreife an der Parkanlage „Warmer Damm“ in Wiesbaden an. Die Passanten berichteten von einem Mann mit einer Pistole. Dieser befand in der Nähe eines „Schachbretts“ in der Parkanlage und hatte sich dort zum Schlafen hingelegt.

Als erste Polizisten eintrafen, war von dem Mann allerdings nichts zu sehen. Der Bereich wurde daraufhin abgesperrt und der Mann mit der Waffe gesucht. Auch ein Polizeihubschrauber kam dabei zum Einsatz.

Nicht der erste Vorfall mit Mann mit Waffe in Parkanlage in Wiesbaden

Gegen 17.30 Uhr konnte der Mann dann angetroffen werden. Er wurde sofort festgenommen. Tatsächlich führte der Mann eine Waffe mit sich, allerdings eine sogenannte Softair-Waffe. Diese ist zwar nicht gefährlich, ließ sich aber nach Angaben der Polizei nur schwer von einer echten Waffe unterscheiden. Der Mann muss sich jetzt wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Dabei wurde eine solche Waffe nicht zum ersten Mal bei dem 71-Jährigen gefunden. Bereits vor einigen Wochen war er - ebenfalls in der Parkanlage „Warmer Damm“ in Wiesbaden - mit einer ähnlichen Softair-Waffe angetroffen worden. Trotz der Tatsache, dass er sich auch infolge dieses Einsatzes wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten musste, hatte er sich eine neue Waffe zugelegt.

Bei einem anderen Vorfall mit einer Waffe in Wiesbaden waren sogar Schüsse gefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion