Sieben Menschen sind an einer Raststätte bei Wiesbaden in einem LKW entdeckt worden. (Symbolbild)
+
Sieben Menschen sind an einer Raststätte bei Wiesbaden in einem LKW entdeckt worden. (Symbolbild)

Aus Rumänien

Mehrere Menschen auf Raststätte bei Wiesbaden aus LKW befreit

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Ein LKW-Fahrer macht bei Wiesbaden eine ungewöhnliche Entdeckung in seinem Auflieger: Dort hatten sich sieben Menschen versteckt.

Wiesbaden – Ein LKW-Fahrer hat am Donnerstag (25.02.2021) sieben Menschen entdeckt. Unter ihnen waren auch drei Jugendliche und ein Kind.

Wie die Polizei mitteilt, entdeckte der Fahrer des Lastwagens aus Rumänien die Personen gegen 11 Uhr während eines Halts an der Raststätte Wiesbaden-Medenbach. Zunächst hatte er ein Klopfen aus seinem Anhänger wahrgenommen. Daraufhin verständigte er Angestellte des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG). Diese überprüften die Ladefläche und fanden sieben Personen vor: Drei Männer, drei Jugendliche und ein Kind.

Polizei Wiesbaden ermittelt wegen illegaler Einreise

Die sieben Personen wurden zunächst in der Station der Autobahnpolizei in Wiesbaden mit Essen und Getränken versorgt. Da sie keine Ausweise oder Pässe bei sich hatten, ist unklar, wo genau sie herkamen. Nach Angaben der Polizei soll es sich aber wahrscheinlich um Afghanen handeln.

Nach ersten Maßnahmen der Polizei wurden die drei Jugendlichen und der Junge dem Jugendamt Wiesbaden übergeben. Die drei Erwachsenen wurden freigelassen. Die Hintergründe der mutmaßlich illegalen Einreise werden nun ermittelt. Auf den Auflieger des LKWs kamen die sieben wahrscheinlich, indem sie eine Plane aufschlitzten, so die Polizei. (Marcel Richters)

Auch bei einem anderen Vorfall an der Raststätte Wiesbaden-Medenbach erlebten Polizisten ungewöhnliches.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion