+
In Wiesbaden ist es zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Auch Spezialkräfte rückten an. (Symbolbild)

Wiesbaden-Dotzheim

Ehepaar tot in Haus gefunden: Mann erschießt seine Frau und sich selbst

  • schließen

Mit Spezialkräften eilt die Polizei zu einem Haus in Wiesbaden. Dort finden sie zwei Leichen. Einen Tag danach scheint klar, was vorgefallen ist. 

  • Spezialkräfte der Polizei dringen in Haus in Wiesbaden ein
  • Ehepaar (beide 75) tot aufgefunden
  • Mann erschoss erst Frau, dann sich selbst

Update vom Dienstag, 04.02.2020, 15.15 Uhr: Nach dem Fund zweier Leichen in einem Wohnhaus in Wiesbaden geht die Polizei von einem familiären Hintergrund für die Tat aus. Der 75 Jahre alte Mann erschoss wohl erst seine gleichaltrige Ehefrau und dann sich selbst.

Die Hintergründe der Tat seien im familiären Umfeld zu suchen, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse Agentur. Weitere Details wurden nicht bekannt. 

Ein Pflegedienst hatte am Montag die Polizei alarmiert, die wegen der vorerst unklaren Lage mit Spezialkräften nach Wiesbaden ausgerückt war. Der 75 Jahre alte Mann hatte legal Schusswaffen besessen, dies war den Ermittler bekannt gewesen. Die Polizisten fanden ihn und seine Frau tot in der gemeinsamen Wohnung. 

Polizei-Einsatz in Wiesbaden: Zwei Tote in Wohnhaus gefunden

Erstmeldung vom Montag, 03.02.2020, 16.45 Uhr: Wiesbaden - Am Montagmorgen (03.02.2020) ist es im Wiesbadener Stadtteil Dotzheim zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Spezialkräfte verschafften sich Zugang zu einem Einfamilienhaus, wie die Polizei Wiesbaden noch am selben Tag mitteilte. In der Wohnung fanden die Ermittler zwei Tote. 

Nach Angaben der Polizei handelte es sich um die Bewohner des Hauses, eine 75 Jahre alte Frau und ihren ebenfalls 75 Jahre alten Ehemann. Der Pflegedienst hatte den Großeinsatz ausgelöst. Gegen 11 Uhr meldete dieser, eine augenscheinlich tödlich verletzte Frau gefunden zu haben. 

Großeinsatz in Wiesbaden: Ehemann zunächst nicht auffindbar

Weil der Polizei Wiesbaden bekannt war, dass der Ehemann der Frau legal über Schusswaffen verfügt, sperrte sie die Umgebung um das Haus in Dotzheim ab. Außerdem wurden Spezialkräfte alarmiert. Wo sich der Ehemann aufhielt, war vor Beginn des Einsatzes unklar. 

Spezialkräfte der Polizei untersuchen Haus in Wiesbaden Dotzheim

Später fanden die Spezialkräfte der Polizei den Ehemann ebenfalls in dem Haus in Wiesbaden. Rettungskräfte stellten den Tod der beiden Personen fest. Was genau passiert war, soll nun ermittelt werden. Zur Todesursache machte die Polizei zunächst keine Angaben. 

Die Polizei geht davon aus, dass die Hintergründe des Vorfalls im familiären Umfeld liegen. Eine Beteiligung Dritter könne nach derzeitigem Stand ausgeschlossen werden. 

Es besteht der Verdacht, es könnte sich um einen Suizid oder einen erweiterten Suizid handeln. Bestätigen konnte dies die Polizei am Montagnachmittag jedoch noch nicht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 

jjm/dpa

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de. Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.bsf-frankfurt.de.

Dramatische Szenen vor einem „Nahkauf“-Supermarkt in Wiesbaden: Bei einem Unfall ist eine Frau von einem Auto gegen eine Scheibe gedrückt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare