Rettungswagen Unfall Wiesbaden
+
Der Rettungswagen wurde bei dem Unfall in Wiesbaden schwer beschädigt. Das andere beteiligte Fahrzeug überschlug sich.

Einsatzfahrt mit Martinshorn

Schwerer Unfall mit Rettungswagen - Vier Verletzte

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

In Wiesbaden ist ein Rettungswagen auf einer Einsatzfahrt mit einem Pick-Up kollidiert. Der Pick-Up überschlug sich.

Wiesbaden – Ein Rettungswagen ist auf einer Einsatzfahrt in Wiesbaden mit einem Pick-Up kollidiert. Der Kleinlaster überschlug sich bei dem Unfall.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 17.40 Uhr am Mittwochabend (04.11.2020). Demnach war ein Rettungswagen mit einem dringenden Patienten auf der Erich-Ollenhauer-Straße in Richtung Wiesbaden-Dotzenheim unterwegs. Dabei wollten die Rettungskräfte eine Kreuzung überqueren.

Unfall auf Kreuzung in Wiesbaden mit Rettungswagen

In der Kreuzung kollidierte der Rettungswagen mit dem Fahrzeug eines 57-Jährigen. Der Zusammenstoß war so heftig, dass sich der Pick-Up des Mannes überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus in Wiesbaden gebracht werden. Die drei Rettungskräfte im Rettungswagen wurden ebenfalls verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Patient im Rettungswagen erlitt durch den Unfall keine weiteren Verletzungen. Zwei Hunde, die sich in dem Wagen des 57-Jährigen befunden haben, wurden nach aktuellen Erkentnissen nicht verletzt.

Rettungswagen bei Unfall in Wiesbaden mit Martinshorn unterwegs

Die Ampel stand nach aktuellen Ermittlungen zwar für den Rettungswagen auf rot, allerdings war dieser mit Martinshorn unterwegs. Laut Polizei hat der Fahrer des Pick-Ups den Rettungswagen übersehen und ist daher mit diesem zusammengestoßen. Den genauen Hergang des Unfalls soll jetzt ein Gutachter klären. Der Sachschaden infolge des Unfalls in Wiesbaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro, die Unfallstelle war für die Räumung komplett gesperrt. (Marcel Richters)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion