Am Dienstag, den 19.10.2021 wurde die Feuerwehr Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall in Wiesbaden-Erbenheim alarmiert , dort kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen 3 PKW,
+
Schwere Kollision in Wiesbaden: Einsatzkräfte an der Unfallstelle

Großeinsatz

Schwerer Unfall mit drei Autos: Zwei Personen werden verletzt

  • Julian Dorn
    VonJulian Dorn
    schließen

Drei Fahrzeuge kollidieren in Wiesbaden. Bei dem Unfall werden zwei Personen verletzt. Nun ermittelt die Polizei.

Wiesbaden - Großeinsatz für die Wiesbadener Feuerwehr: Am Dienstagmittag (19.10.2021) kam es gegen 12.15 Uhr in Wiesbaden-Erbenheim zu einem schweren Verkehrsunfall.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Wiesbaden kollidierten insgesamt drei entgegenkommende Fahrzeuge. Bei dem heftigen Zusammenprall sind laut Ermittlern zwei Personen verletzt worden, eine leicht, die andere schwer.

Unfall mit drei Autos in Wiesbaden: Eine Person wird schwer verletzt

Eine der beiden am Unfall beteiligten Personen habe die Feuerwehr sogar aus dem Wrack befreien müssen, schreibt das Nachrichtenportal Wiesbaden 112. Dabei sei schweres hydraulisches Gerät zum Einsatz gekommen, um die Tür des Fahrzeugs herauszuschneiden und das Unfallopfer behutsam zu bergen. Die Polizei konnte das bisher nicht bestätigen.

„Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungswagen inzwischen in eine Klinik eingeliefert“, berichtet eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Westhessen in Wiesbaden auf Nachfrage. Über die Schwere der Verletzungen sei jedoch noch nichts bekannt, heißt es.

Schwerer Verkehrsunfall in Wiesbaden: Sachverständiger untersucht Unfallort

Ebenfalls unklar sind am Dienstagnachmittag (19.10.2021) die Höhe des Sachschadens sowie die Unfallursache. „Ein Sachverständiger befindet sich auf dem Weg zur Unfallstelle“, so die Polizeisprecherin.

Ende September ereignete sich ebenfalls in Wiesbaden ein schwerer Verkehrsunfall: Bei einem waghalsigen Überholmanöver wurden zwei Frauen schwer verletzt. (judo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion