Schwalbacher Straße in Wiesbaden
+
Fußgänger müssen beim Überqueren der Schwalbacher Straße in Wiesbaden zurückspringen: Ein Opel-Fahrer liefert sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Wilde Verfolgungsjagd

Mitten in der City: Unbekannter rast Polizei mit Tempo 100 davon – Fußgänger in Gefahr

  • Tim Vincent Dicke
    vonTim Vincent Dicke
    schließen

Als ein Opel-Fahrer die Polizei bemerkt, rast er davon. Es entwickelt sich eine wilde Verfolgungsjagd in Wiesbaden, Fußgänger sind in Gefahr.

  • Ein unbekannter Opel-Fahrer liefert sich in Wiesbaden eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.
  • Fußgänger müssen beim Überqueren der Straße zurückspringen, das flüchtige Auto touchiert ein anderes Fahrzeug.
  • Der flüchtige Fahrer entkommt den Beamten: Die Polizei bitten um Mithilfe.

Wiesbaden – Mit extrem hoher Geschwindigkeit durch Wiesbaden – auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Autofahrer in der hessischen Landeshauptstadt am Freitagnachmittag (27.11.2020) zahlreiche andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht. Die Polizei informierte über die Verfolgungsjagd.

Wiesbaden: Als der Opel-Fahrer die Polizei bemerkt, beginnt die wilde Verfolgungsjagd

Das Auto, ein weißer Opel Karl mit dem Kennzeichen „WI-J 5259“, wurde durch einen Streifenwagen in der Emser Straße in Wiesbaden vor einer roten Ampel entdeckt. Als der Fahrer die Polizisten bemerkte, ergriff er sofort die Flucht.

Während der anschließenden Verfolgungsjagd durch Wiesbaden ignorierte er unter anderem rote Ampeln und überholte mehrere im Verkehr gestoppte Fahrzeuge in hohem Tempo – der Fahrer war nach Angaben der Polizei bis zu 100 km/h schnell. Mehrere Fußgänger mussten beim Überqueren der Schwalbacher Straße zurückspringen.

Verfolgungsjagd in Wiesbaden: Opel-Fahrer touchiert Fahrzeug und fährt weiter

In der Adelheidstraße in Wiesbaden touchierte der Fahrer ein geparktes Fahrzeug, seine Fahrt setzte er trotz alledem unbeirrt fort. „Durch seine rücksichtslose Fahrweise wurde der Opel-Fahrer im Bereich der Adolfsallee aus den Augen verloren“, hieß es von den Beamten.

Erst in der Kronprinzenstraße in einer Sackgasse musste der Fahrer den Wagen abstellen, er flüchtete zu Fuß. Die Polizei fahndete nach dem Mann, bisher fehlt von ihm jedoch jede Spur. Eine detaillierte Personenbeschreibung zu dem Flüchtigen gibt es nicht. Einzige Information: Er war dunkel gekleidet und trug eine schwarze Wollmütze.

Polizei in Wiesbaden bittet nach Verfolgungsjagd um Mithilfe der Bevölkerung

Nach der Verfolgungsjagd in Wiesbaden bittet die Polizei Westhessen um die Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen und weitere durch den Flüchtigen Geschädigte werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden. Unter der Telefonnummer 0611/345-2240 nimmt die Polizei Anrufe entgegen. (tvd/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion