+
Symbolbild

Polizeieinsatz

Einsatz im Wiesbadener Einkaufszentrum "Lilien Carré" nach Bombendrohung beendet

Aufregung in Wiesbaden: Nach einer Bombendrohung hat die Polizei ein Einkaufszentrum geschlossen. Das Gebäude wird durchsucht.

Die Polizei hat in Wiesbaden ein Einkaufszentrum wegen einer Bombendrohung mehrere Stunden gesperrt. Gefunden haben die Beamten und Hunde bei der Durchsuchung des Gebäudes am Freitagvormittag nichts, teilte die Polizei in Wiesbaden mit. Gegen 10.40 Uhr seien die Absperrungen aufgehoben worden.

Wie ein Polizeisprecher sagte, war die Drohung gegen Mitternacht bei der Polizei eingegangen. Daraufhin hätten sich Beamte vor die Eingänge postiert und am Morgen niemanden in das Einkaufszentrum und das Parkhaus am Hauptbahnhof gelassen.

Gelohnt hat sich der nächtliche Einsatz der Beamten dennoch: Sie entdeckten gegen 2 Uhr im Außenbereich des Gebäudes einen brennenden Palettenstapel. Die herbeigerufene Feuerwehr löschte das Feuer, die Ursache ist noch unklar. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus, glaubt aber nach bisherigen Ermittlungen nicht, dass die Tat in Zusammenhang mit der Bombendrohung steht.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare