+
Ein Rettungsboot fährt über das Wasser (Symbolbild)

Blaulicht

Mann wird nach Sprung von Theodor-Heuss-Brücke aus dem Rhein gerettet

Ein Mann ist am Samstagmorgen gegen 8.50 Uhr im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel von der Theodor-Heuss-Brücken in den Rhein gesprungen. Er trieb einen Kilometer lang im Fluss.

Mainz-Kastel - Einem aufmerksamen Mitmenschen hat ein Mann in Mainz-Kastel vermutlich sein Leben zu verdanken. Nachdem der Mann um 8.50 Uhr von der Theodor-Heuss-Brücke in den Rhein gesprungen war, rief ein Zeuge sofort die Rettungskräfte an. Das berichtet die Polizei.

Am Amöneburger Stromarm aus dem Wasser gezogen

Lesen Sie auch:  Baby gestorben - Jugendlicher soll es misshandelt haben

Denen gelang es, den inzwischen bewusstlosen Mann einen Kilometer unterhalb der Brücke im Amöneburger Stromarm in ein Boot zu ziehen. Am Ufer wurde er reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht. Die Umstände des Unglücks sind noch nicht bekannt. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare