+

9. bis 16. Mai 2020 und 17. bis 24. September 2020

Montenegro – „Wilde Schönheit“

Montenegro, kaum größer als Schleswig-Holstein, heißt Sie mit einer zauberhaften Landschaft von Stränden, Seen, Gebirgen und einem Bilderbuch europäischer Geschichte willkommen. Entdecken Sie die eindrucksvollen Naturlandschaften des Skutarisees und den südlichsten Fjord Europas, die Bucht von Kotor. Einsame Bergdörfer erwarten Sie ebenso wie pulsierende Altstädte mit mediterranem Flair.

REISEVERLAUF: 

1. Tag: Anreise 
Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Dubrovnik. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel in Budva, Montenegro. Abendessen und Übernachtung in Ihrem Hotel.

2. Tag: Stadtbesichtigung Budva 
Am Vormittag unternehmen Sie einen Stadtspaziergang in Budva, dessen malerische Altstadt komplett unter Denkmalschutz steht. Nach dem Rundgang unternehmen Sie eine Bootsfahrt zur Insel Sveti Nikolaus und Sveti Stefan. Am Mittag Rückkehr zu Ihrem Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Ganztagesausflug Cetinje – Njegusi – Kotor 
Über eine Serpentinenstraße gelangen Sie hinauf zum „Olymp“ Montenegros: Ins Lovcen-Gebirge und zum Lovcen-Nationalpark. Ihr Ziel ist Cetinje, die alte montenegrinische Hauptstadt. Weiter geht es in das kleine Bergdorf Njegusi. Hier wartet ein typisches Mittagessen auf Sie und Sie verkosten den berühmten geräucherten Schinken der Region. Zurück an der Küste lernen Sie die malerische, autofreie Altstadt von Kotor mit ihren Palästen und Kirchen kennen und unternehmen eine Bootstour über die Bucht von Kotor ins Städtchen Perast, das zu den schönsten Barockstädten der Adria zählt. Nach einem Rundgang geht es per Boot weiter zur Klosterinsel „Maria am Felsen“.

4. Tag: Ganztagesausflug Bar – Skutarisee 
Südlich von Budva liegt die Stadt Bar, ein wichtiger Fährhafen des Landes. Die verlassene Altstadt liegt an den Hängen des Rumija-Gebirges zu Füßen einer Burg. Weiter führt die Route zum Skutarisee. Bei einer Bootsfahrt sehen Sie mit etwas Glück Pelikane, Reiher und andere Wildvögel. Genießen Sie die Fahrt auf dem See bei lokalen Köstlichkeiten und Getränken.

5. Tag: Tagesausflug Albanien (Zusatzausflug) 
Fahrt in das benachbarte Albanien. Wir erreichen die größte Stadt im Norden des Landes Shkoder. Wir besichtigen die Festung Rozafa, von hier haben wir einen einmaligen Blick einerseits über den Skutarisee, andererseits zur faszinierenden Bergwelt Albaniens. Danach geht es weiter in die Regionalstadt Lezhe, hier erleben wir den albanischen Alltag hautnah. Zum Ausklang des Tages geht es an die Riviera von Shengjin, noch immer ein Geheimtipp bei Urlaubern. Über 3 km feinster Sandstrand mit einer angrenzenden Lagune laden zum Träumen ein. Abends Rückkehr zu Ihrem Hotel.

6. Tag: Ganztagesausflug Tara-Canyon – Podgorica 
Nach dem Grand Canyon ist die Tara-Schlucht der zweittiefste Canyon der Welt. Der Fluss Tara windet sich über fast 80 km durch die atemberaubende Schlucht. Am Mittag geht es weiter in die Hauptstadt Podgorica. Dort besuchen Sie die orthodoxe Auferstehungskirche und das Kloster Moraca mit seinen farbenfrohen Fresken. Am Nachmittag Rückkehr nach Budva.

7. Tag: Tag zur freien Verfügung 

8. Tag: Abreise 
Transfer zum Flughafen Dubrovnik und Rückflug nach Frankfurt.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

REISETERMINE & PREISE PRO PERSON IM DOPPELZIMMER:

Reisetermin 09.05. – 16.05.2020 (Anreisetag Donnerstag)
im Doppelzimmer € 999,-
Einzelzimmerzuschlag € 195,-

Reisetermin 17.09. – 24.09.2020 (Anreisetag Samstag)
im Doppelzimmer € 999,-
Einzelzimmerzuschlag € 195,-

ZUSÄTZLICH BUCHBAR: (Preise pro Person)

Zusatzausflug Albanien (Tag 5) € 59,-

INFORMATION & BUCHUNG:

Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4978
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz

Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Bestä-tigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare