+

3. bis 6. Oktober 2019

Danzig - goldene Stadt an der polnischen Ostsee

Die einstige Hansestadt Danzig, die pulsierende Hafenmetropole Gdingen und der mondäne Kurort Zoppot sind zwar zur ‚Dreistadt’ verschmolzen, doch jede bewahrt ihren individuellen Charme. Die Altstadt von Danzig wurde wunderschön restauriert und zählt zu einer der schönsten Europas. Bei einer Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal lernen Sie ein technisches Meisterwerk des 19. Jahrhunderts kennen, das Kanalsystem und die „Rollberge“, die heute unter Denkmalschutz stehen. Im Marienburg sehen Sie die mächtige Burganlage des Deutschen Kreutzritterordens.

REISEVERLAUF: 

1. Tag (Do.): Anreise nach Danzig – Altstadtrundgang 

Am Mittag Flug von Frankfurt nach Danzig. Empfang am Flughafen durch die örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel. Nach dem Zimmerbezug unternehmen Sie eine Stadtführung durch die Altstadt mit ihren malerischen Gassen und der imposanten Marienkirche (Innenbesichtigung). Sie werden u.a. die schön verzierten Patrizierhäuser sehen, die sich am Langen Markt aneinanderreihen. In der Mariacka Straße stehen die für Gdansk typischen Häuser mit „Beischlägen“, den Haustüren vorgelagerte, erhöhte Terrassen, zu denen steinerne Freitreppen empor führen. 

2. Tag (Fr.): Stadtbesichtigung Danzig 

Oliwa, Gdynia & Sopot Oliwa – ein zauberhafter und ruhiger Stadtteil von Danzig, liegt sehr malerisch im Landschaftspark der Dreistadt. Sie sehen hier die Kathedrale mit ihren charakteristischen schmalen Türmen. Die Basilika mit drei Schiffen wurde im 13. Jahrhundert als Zisterzienserkloster auf dem Plan eines lateinischen Kreuzes mit 107 m errichtet und ist die längste Kirche in Polen. Die Kathedrale ist vor allem wegen der imposanten Orgel berühmt. Während eines Orgelkonzertes können Sie sich selbst vom erstaunlichen Klang überzeugen. Anschließend besuchen Sie die Bernsteinmanufaktur in Gdynia und beobachten den Prozess der Bearbeitung des Bernsteins. Bei einem Spaziergang entlang der Südmole in Gdynia sehen Sie dann das wunderschöne Segelschiff „Dar Młodzieży“. Weiter führt Sie der Tagesausflug nach Sopot, wo Sie die einst so mondäne Promenade des Kurortes entlang schlendern sollten. Wer es ruhiger mag, kann entlang der Mole flanieren, die ca. 516 m ins Meer hineinreicht. Am Nachmittag Rückfahrt nach Gdansk. 

3. Tag (Sa.): Oberländischer Kanal und Marienburg 

Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal. Das technische Wunderwerk wurde vor über 100 Jahren vom Ingenieur Steenke realisiert und verbindet den Oberländischen Kanal Elblag/Elbing und Ostroda/Osterode. Insgesamt fünf mal werden die Schiffe auf den Schienen transportiert um insgesamt 100 m Höhenunterschied zu überwinden. Die Schifffahrt von Buczyniec bis Jelonki dauert ca. 2-2,5 Stunden. Anschließend machen Sie sich auf dem Weg nach Marienburg, um das größte Schloss des Deutschen Ordens in Europa, zu bewundern. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Burg weitgehend zerstört und später wieder aufgebaut. Die Marienburg ist heute einer der wichtigsten Anziehungspunkte für Touristen aus der ganzen Welt. Seit 1998 zählt sie zum Weltkulturerbe der UNESCO. Rückfahrt nach Danzig und Abendessen im Hotel. 

4. Tag (So.): Schiffahrt Danziger Bucht – Abreise 

Am Morgen fahren Sie mit dem Schiff zur Halbinsel Westerplatte. Der Ort, an dem der Zweite Weltkrieg morgens um 4:45 Uhr am 01. September 1939 begann. Am Mittag fahren Sie zum Flughafen und fliegen zurück nach Frankfurt. 

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.

REISEPREIS PRO PERSON:

im Doppelzimmer € 750,-
Einzelzimmerzuschlag € 125,-

INFORMATION & BUCHUNG:

Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4978
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz

Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Bestätigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Reiseantritt zu leisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare