+

26. Mai bis 5. Juni 2020

Von Moskau nach St. Petersburg mit MS Wolga Star

Pures Kreuzfahrtvergnügen erwartet Sie auf Ihrer Reise zwischen den Metropolen Moskau und St. Petersburg. Durch die zauberhaften Landschaften der karelischen Seen und über die mächtige Wolga führt die Reise zu beschaulichen Städten und einmaligen Schätzen der russischen Kultur. Auf abwechslungsreichen Landgängen spüren Sie den Wurzeln von Religion und Kunsthandwerk nach, entdecken alte Wolga-Städte und erleben an Bord Ihres Schiffes erholsame Stunden. Lichten Sie mit uns den Anker für ein unvergessliches Kreuzfahrt-Erlebnis. Bequem reisen Sie per Flugzeug nach Moskau. Zum Auftakt Ihrer Flusskreuzfahrt erleben Sie die Hauptstadt Russlands: Auf einer Stadtrundfahrt sehen Sie den Roten Platz, das Kaufhaus GUM, die Basilius-Kathedrale und die gewaltigen Kreml-Mauern, welche die schönsten Kirchen und einzigartige Kunstschätze umschließen. Entlang durch den Moskau-Wolga-Kanal kreuzen Sie auf der oberen Wolga nach Uglitsch. Am nächsten Tag erwartet Sie Jaroslawl mit seinen Sehenswürdigkeiten. Dann geht Ihre Schiffsreise über den Ribynsker Stausee, den Weißen See und den Wolga-Baltik-Kanal zu den größten Seen Europas. Nach einem Klosterbesuch geht es weiter zur Insel Kishi mit einzigartigen Schindelholzbauten, heute ein Freilichtmuseum. Weiter geht es über Svirstroy zur alten Zarenstadt St. Petersburg. Willkommen an Bord von MS Wolga Star.

REISEVERLAUF: 

1. Tag: Anreise 
Flug von Frankfurt nach Moskau. Empfang durch Ihren Reiseleiter und Transfer zum Hafen. Anschließend Einschiffung auf MS Wolga Star.

2. Tag: Moskau – Stadtrundfahrt (UNESCO Welterbe) 
Sie lernen die Hauptstadt Russlands auf einer informativen Stadtrundfahrt kennen. Sie besuchen den Roten Platz, das Kreml-Ensemble, das Kaufhaus GUM, die Basilius-Kathedrale, die Christi-Erlöserkirche, die Lomonossow-Universität sowie weitere Sehenswürdigkeiten der größten Stadt des Landes. (keine Innenbesichtigungen)

3. Tag: Moskau – Kreml-Besichtigung (optional) 
Das russische Wort "Kreml" bedeutet Festung oder ummauerte Stadt. Der Moskauer Kreml ist nicht der Einzige, wohl aber der größte und berühmteste des Landes. Die heutigen roten Backsteinmauern stammen aus dem Jahr 1495, wurden aber seitdem mehrmals restauriert. Jeder der 20 Türme hat seine Geschichte und seine architektonischen Eigenheiten. Am bekanntesten ist der dem Roten Platz zugewandte 70 m hohe Erlöserturm mit dem roten Stern. Darüber hinaus befinden sich auf dem Kremlgelände Paläste und Kathedralen, wie z. B. die Maria-Verkündung-, Maria-Entschlafene- und die Erzengel-Kathedrale. Während des Besuchs werden Sie eine der Kathedralen besichtigen.

4. Tag: Uglitsch – Kreml-Besichtigung 
Gleich bei der Ankunft im Hafen von Uglitsch bietet sich ein pittoresker Blick auf den Kreml. Die 1148 gegründete Kleinstadt erlangte geschichtliche Bedeutung durch die geheimnis-volle Historie von Ivan IV. und Boris Godunov. Bei der Besichtigung sehen Sie die 1692 errichtete, rot-weiß verzierte Dmitri-Blut-Kirche mit ihren fünf sternengeschmückten blauen Kuppeln. Bitte beachten: Fußweg zum Kreml ca. 7 Min., im Klostergelände zum Teil unebenes Pflaster.

5. Tag: Jaroslawl – Stadtrundfahrt mit Erlöserkloster (UNESCO Welterbe) 
Mit über 630.000 Einwohnern ist Jaroslawl heute die größte Stadt am Goldenen Ring und liegt direkt an der hier 800 m breiten Wolga. Das von weißen Mauern umrahmte Erlöserkloster aus dem 12. Jh. war 400 Jahre später das reichste und bedeutendste Wehrkloster an der Wolga. Am Hauptplatz Jaroslawls steht die harmonische Prophet-Elias-Kirche aus dem 17. Jh. mit prachtvoller Ikonostase und reichem Fresken-schmuck. Die Ikonenschule von Jaroslawl genießt Weltruhm und kann privat besichtigt werden. Bei einem kleinen Spazier-gang durch den Stadtpark genießen Sie ein schönes Panorama auf die Wolga. Bitte beachten: Damen müssen Knie, Schultern und Kopf bedecken. Bei Herren keine Shorts.

6. Tag: Goritsy – Stadtrundgang mit Klosterbesuch 
Goritsy ist ein kleines, einfaches Dorf in der Nähe der Kreisstadt Kyrillow, am Südende des Weißen Sees gelegen. Stadtrundgang und Besuch eines Klosters.

7. Tag: Insel Kishi (UNESCO Welterbe) – Rundgang Freilichtmuseum mit Schindelholzbauten 
Im nördlichen Teil des Onega-Sees ließ die letzte Eiszeit eine Reihe länglicher Inseln und Halbinseln zurück. Auf Kishi, der größten Insel, sehen Sie einzigartige Werke der Holzbaukunst. Dominiert wird das Ensemble von der fast 40 m hohen Christi-Verklärungs-Kirche aus dem Jahr 1714, deren 22 mit Espenholz-Schindeln bedeckte Kuppeln silbern schimmern. Ebenfalls herausragend ist die Mariä-Schutz-Kirche (1764) mit zehn Kuppeln, für deren Bau kein einziger Nagel verwendet wurde. Im Freilichtmuseum sehen Sie darüber hinaus Mühlen, Scheunen und Bauernhäuser aus ganz Karelien, die Sie während eines privaten Rundgangs erkunden können. Bitte beachten: Ausflug komplett zu Fuß.

8. Tag: Svirstroy – Schaschlik-Essen an Bord und Ortsbesuch 
Heute fahren Sie in die Newa ein und gelangen durch den riesigen Ladoga-See in den Fluss Svir. In Svirstroy haben Sie Zeit sich zu erholen. An Bord genießen Sie ein Schaschlik-Barbecue und verschiedene Salate untermalt von landestypischer Musik. (Es werden auch fleischlose Gerichte angeboten)

9. Tag: St. Petersburg – Stadtrundfahrt 
Mit dem barock-klassizistischen Zentrum gehört das "Venedig des Nordens", wie St. Petersburg gerne genannt wird, zu den schönsten Städten Europas. Eine neue Hauptstadt nach westlichem Vorbild schuf sich Peter der Große mit dieser Stadt. Kaum eine andere wurde von so vielen Dichtern beschrieben wie St. Petersburg. Berühmte Maler und Bildhauer sowie Komponisten wie Tchaikowski und Schostakowitsch prägten Gesicht und Atmosphäre dieser Stadt. Sie erhalten auf der Stadtrundfahrt mit kurzen Fotostopps einen Eindruck vom unvergesslichen Ambiente der Newastadt. Der Zauber St. Petersburgs geht größtenteils von der Anordnung der im 18. Jh. entstandenen Plätze, Parkanlagen, Kanäle, Alleen, Paläste und Monumente aus. Sie sehen die Auferstehungskirche, den Winterpalast mit Schlossplatz, die Peter-Paul-Festung, die Isaak-Kathedrale und den Nevski-Prospekt. (keine Innenbesichtigungen)

10. Tag: St. Petersburg – Eremitage (optional) 
Mit seinen fast 400 Sälen und 2,7 Millionen Ausstellungsobjekten beherbergt der Winterpalast Kunstschätze ersten Ran-ges. Die Eremitage ist – wenn auch Museum – in erster Linie ein Palast. Während der Führung entdeckt man prächtig aus-gestattete Säle und prachtvolle Treppen, die den eklektischen Lebensstil und Geschmack der früheren Herrscher vor Auge führen. Je nach Rundgang sehen Sie u. a. den Thronsaal und den Pavillon-Saal mit der berühmten Pfauenuhr, wo einst Katharina II. ihre Besucher unter Kristalllüstern empfing. Neben holländischer und flämischer Malereikunst bietet das Museum Werke spanischer und italienischer Maler. Bitte beachten: Wartezeiten sind hier unvermeidlich. Große Taschen und Jacken müssen am Empfang abgegeben werden.

11. Tag: Rückreise 
Ausschiffung und Transfer zum Flughafen St. Petersburg. Rückflug nach Frankfurt.

Anmerkung: Änderungen des Reiseverlaufes und Ausflugsprogrammes bleiben seitens der Reederei vorbehalten. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund von Niedrig-/Hochwasser, unvorhergesehenen Wartezeiten bei den Schleusen oder auch aufgrund von Witterungsbedingungen zu Verspätungen und daher zu Änderungen des Ausflugsprogrammes oder evtl. auch der Ein-/ Ausstiegstellen kommen kann.

REISEPREIS PRO PERSON:

Deck 2 Hauptdeck Spezial (8,2 m²) 1.648,- €
Deck 2 Hauptdeck Standard (8,2 m²) 1.748,- €
Deck 2 Hauptdeck Premium (9 m²) 1.798,- €
Deck 2 Hauptdeck Junior Suite (15 m²) 2.048,- €
Deck 3 Oberdeck Spezial (9 m²) 1.748,- €
Deck 3 Oberdeck Standard (9-10 m²) 1.848,- €
Deck 3 Oberdeck Premium (11-12 m²) 1.898,- €
Deck 3 Oberdeck Junior Suite (16-17 m²) 2.148,- €
Deck 4 Bootsdeck Standard (9-10 m²) 1.948,- €
Deck 4 Bootsdeck Premium (11-12 m²) 1.998,- €
Deck 4 Bootsdeck Junior Suite (18-19 m²) 2.248,- €
Deck 4 Bootsdeck Grand Suite (30 m²) 2.648,- €
2-Bett zur Alleinbenutzung Deck 3: 80 % (Zuschlag auf den Preis in der Doppelbelegung)

INFORMATION & BUCHUNG:

Tel.: 069 – 7501 4959
Fax: 069 – 7501 4978
E-Mail an: leserreisen@fnp.de
online: www.fnp.de/leserreisen

Reiseveranstalter: Compass Kreuzfahrten GmbH, Herbert-Rabius-Str. 26, 53225 Bonn.

Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare