+
Marius Nolte war Kapitän bei den Fraport Skyliners

VIDEO

Marius Nolte - Der Ex-Kapitän der Skyliners erinnert sich an die "Schwarze Saison"

Ohne Tiefpunkt keinen Höhenflug. So war die "Schwarze Saison" oder auch Abstiegssaison gleichzeitig eine wichtige Erfahrung die Team und Fans noch mehr zusammen geschweißt hat. 

Die "Schwarze Saison", die Abstiegssaison, dürfte Fans aber auch Spielern gleichermaßen im Gedächtnis geblieben sein. Es war eine Saison der Höhen und Tiefen und einem Ende, das in die Annalen der Skyliners-Geschichte eingehen wird. Der damalige Ex-Kapitän Marius Nolte erzählt von dieser prägenden Erfahrung.

Es war eine Saison bei der wirklich alles schief gegangen ist. Das Team war unruhig, die Kommunikation war schlecht. Dann erkrankte ein Spiel mitten in der Saison plötzlich schwer und am Ende ging es im letzten Spiel um nicht weniger als um den Abstieg in die 2. Bundesliga. 

Fraport Skyliners Frankfurt feiern 20. Geburtstag: Die Videoserie widmet sich den Menschen, die diesen Basketballverein ausmachen: den Fans, den Machern, den Spielern. In Folge 7: Marius Nolte, Ex-Kapitän der Fraport Skyliners, erinnert sich an die Schwarze Saison. 

Wenn Gunnar Wöbke von den Skyliners erzählt, hat man den Eindruck, dass der ohnehin schon sehr präsente Mann noch ein wenig Präsenter wird. Er ist stolz darauf, was das Team in 20 Jahren Vereinsgeschichte geschafft hat. Und er erzählt gerne davon. In Folge 6: Ohne Gunnar Wöbke hätte es die Skyliners nie gegeben.

ror

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare