Die zuletzt zweimal in Folge siegreichen Hessen mussten sich daheim gegen Braunschweig geschlagen geben.
+
Die zuletzt zweimal in Folge siegreichen Hessen mussten sich daheim gegen Braunschweig geschlagen geben.

Nach zwei Siegen in Folge

FSV kassiert Heim-Schlappe gegen Braunschweig

Frankfurt bot eine enttäuschende Leistung und vergab seine wenigen Chancen durch Ehsan Haji Safi (55.) und Joan Oumari (59.). Bei einer verunglückten Rettungsaktion von Braunschweigs Emil Berggreen (60.) an die eigene Torlatte kam auch noch Pech dazu. Der FSV blieb somit auch im siebten Duell mit der Eintracht ohne Dreier und liegt mit sieben Zählern weiter im Mittelfeld der Tabelle.

Vor 5218 Zuschauern erzielten Ken Reichel (43. Minute), Gerrit Holtmann (71.) und Mirko Boland (84.) die Tore für die Gäste, die das Spiel nach einer Roten Karte für Nik Omladic (73.) wegen Nachtretens in Unterzahl beendeten.

Frankfurt bot eine enttäuschende Leistung und vergab seine wenigen Chancen durch Ehsan Haji Safi (55.) und Joan Oumari (59.). Bei einer verunglückten Rettungsaktion von Braunschweigs Emil Berggreen (60.) an die eigene Torlatte kam auch noch Pech dazu. Der FSV blieb somit auch im siebten Duell mit der Eintracht ohne Dreier und liegt mit sieben Zählern weiter im Mittelfeld der Tabelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare