Der FSV Frankfurt konnte gegen Heidenheim keinen Treffer erzielen.
+
Der FSV Frankfurt konnte gegen Heidenheim keinen Treffer erzielen.

FSV Frankfurt

Schwarzer Freitag für FSV Frankfurt: 0:4 gegen Heidenheim

Nach einer desolaten Leistung musste sich der FSV Frankfurt am Freitagabend in der 2. Fußball-Bundesliga dem FC Heidneheim mit 0:4 (0:3) geschlagen geben.

Nach einer desolaten Leistung musste sich der FSV Frankfurt am Freitagabend in der 2. Fußball-Bundesliga dem FC Heidneheim mit 0:4 (0:3) geschlagen geben. Vor nur 4124 Zuschauern offenbarten die Schwarz-Blauen in der Abwehr bei den Treffern von Norman Theuerkauf (14. Minute), Sebastian Griesbeck (40.) und Smail Morabit (66.) eklatante Abwehrschwächen.

Zudem unterlief Haji Safi bedrängt vom Heidenheimer Robert Leitner ein Eigentor (24.). Zur desolaten Leistung passte die Rote Karte für FSV-Abwehrspieler Joan Oumari (67.) wegen groben Foulspiels. Zudem kassierte Manuel Konrad die fünfte Gelbe Karte.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare