+
Julian Brandt (r.) kommt bei Borussia Dortmund nicht richtig in die Spur.

7. Bundesligaspieltag

Borussia Dortmund holt nur einen Punkt im Breisgau – für Brandt besonders bitter

  • schließen

SC Freiburg gegen Borussia Dortmund: Der BVB holt nur einen Punkt im Breisgau. Für Julian Brandt war es in doppelter Hinsicht ein gebrauchter Tag.

Freiburg/Dortmund – Es ist erneut passiert. Borussia Dortmund konnte schon wieder nicht eine Führung über die vollen 90 Minuten bringen. So holte der BVB gegen den SC Freiburg im Auswärtsspiel nur einen Punkt. Julian Brandt und seine Mitspieler hatten sich das wohl anders vorgestellt.

Vor allem aber für Brandt war es ein gebrauchter Tag. Erst hatte Favre ihn nicht in der Startelf berücksichtigt, dann kassierte er auch noch die Höchststrafe, die ein Fußballer eigentlich bekommen kann, berichtet wa.de*. Das könnte in Zukunft auch seine Leistung drücken. In Sachen Moral jedenfalls war es ein Tiefschlag für ihn.

Dabei ging Borussia Dortmund mit einem guten Gefühl in die Kabine, Axel Witsel hatte den BVB mit einem Traumtor in Führung gebracht gegen den SC Freiburg, wie wa.de* berichtet. Aber Borussia Dortmund schaffte es erneut nicht, eine Führung auch über 90 Minuten zu halten. maho

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare