Manchester City kämpft gegen Newcastle United um drei Punkte.
+
Manchester City kämpft gegen Newcastle United um drei Punkte.

Boxing Day in England

Premier League im Live-Ticker: DFB-Star trifft für Guardiola - Everton gewinnt spät

Alle Autoren
    schließen
  • Marius Epp
  • Florian Schimak
    Florian Schimak
  • Antonio Riether
    Antonio Riether

Am zweiten Weihnachtsfeiertag gibt es für die Fans in England Fußball satt. Gleich sechs Premier-League-Spiele verfolgen Sie hier im „Boxing-Day“-Ticker.

  • Am 26. Dezember wird in England traditionell wieder Fußball gespielt.
  • Am „Boxing Day“ in der Premier League* machten Leicester City und Manchester United (2:2) den Anfang.
  • Um 18.30 Uhr standen sich Arsenal und Chelsea (3:1) in einem spektakulären Londoner Derby gegenüber.
Leicester City - Manchester United2:2 (1:1)
FC Fulham - FC Southampton 0:0 (0:0)
Aston Villa - Crystal Palace 3:0 (1:0)
Arsenal - Chelsea 3:1 (2:0)
Manchester City - Newcastle United 2:0 (1:0)
Sheffield United - FC Everton 0:1 (0:0)

Premier League im Live-Ticker: Abschluss beim Boxing Day! ManCity gegen Newcastle United gefordert

Schlusspfiff auf beiden Plätzen! Manchester City fährt einen nie gefährdeten Sieg ein, der FC Everton gewinnt durch ein spätes Tor. Das war es vom Boxing Day - vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Sheffield - Everton | 0:1: Der Knoten ist geplatzt! Carlo Ancelottis FC Everton geht in Führung - Gylfi Sigurdsson schießt ein wohl immens wichtiges Tor.

Sheffield - Everton | 0:0: Im zweiten Spiel des Abends sind immer noch keine Tore gefallen. Die letzten 15 Minuten laufen.

City - Newcastle | 2:0: Das Spiel ist einseitig, das Ergebnis ist es jetzt auch! Newcastle kommt nicht hinten raus, Ferran Torres verwandelt einen Abstauber zum zweiten Treffer für die Citizens. Das war überfällig!

City - Newcastle | 1:0: Die ersten 45 Minuten sind vorbei. Manchester City ist derart dominant, dass Newcastle kaum auf drei Pässe in Folge kommt. Immer wieder findet Kevin de Bruyne Raheem Sterling mit Pässen in die Tiefe. Einziges Manko für die Elf von Pep Guardiola: Es steht „nur“ 1:0.

City - Newcastle | 1:0: Die Skyblues sind in Führung! Ilkay Gündogan trifft nach Vorarbeit von Raheem Sterling zur Führung. Kombination auf engstem Raum, ein echtes Guardiola-Treffer.

Update vom 26. Dezember, 20.54 Uhr: Jetzt kommen wir zum Finale des Boxings Days. Manchester City empfängt dabei Newcastle United und der FC Everton muss bei Sheffield United ran. Wir freuen uns auf hoffentlich viele Tore und spannende Begegnungen.

Update vom 26. Dezember, 20.23 Uhr: Dem FC Arsenal gelingt gegen den FC Chelsea ein großer Befreiungsschlag und verschafft sich etwas Platz im unteren Tabellendrittel. Die Blues agierten zu jeder Zeit des Spiels enttäuschend. Vor allem Timo Werner enttäuschte und musste zurecht bereits in der Pause in der Kabine bleiben.

Arsenal - Chelsea | 3:1: IRRE! Mount wird im Strafraum gelegt, Jorginho hat in der 90. Minute die Chancen auf den Anschlusstreffer - doch Leno pariert den Elfer und hält die Kugel sogar fest!

Arsenal - Chelsea | 3:1: TOOOOOOOOR! Statt 4:0 steht‘s nun 3:1! Hudson-Odoi setzt sich auf rechts schön durch und bringt die Kugel scharf in die Mitte, wo Abraham den Ball mit der Brust ins Tor befördert. Michael Oliver entscheidet zunächst auf Abseits, doch der VAR gibt das Tor. Fünf Minuten noch! Geht hier doch noch was für den FC Chelsea?

Arsenal - Chelsea | 3:0: Latte! Fast das 4:0! Elneny schaut mal, wie stabil das Gestänge beim Chelsea-Tor ist!

Arsenal - Chelsea | 3:0: Gut 15 Minuten sind hier noch zu spielen, aber das Ding scheint durch zu sein. Chelsea glaubt auch nicht mehr an sich.

Arsenal - Chelsea | 3:0: TOOOOOOOOOOR! WAS IST DENN HIER LOS? Wieder ein Traumtor. Saka will mit dem schwachen Rechten eigentlich flanken und dann schlägt‘s am langen Pfosten ein. War das Absicht? Egal, es war ein absolut sehenswerter Treffer.

Arsenal - Chelsea | 2:0: Bitte Pille für Timo Werner. Der Nationalspieler muss nach einer sehr enttäuschenden ersten Hälfte bereits zur Pause raus. Für ihn kommt Callum Hudson-Odoi, der einst kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern stand.

Arsenal - Chelsea | 2:0: Mit einer 2:0-Führung geht der FC Arsenal in die Pause. Von Chelsea kam wenig bis nichts, insofern geht das Ergebnis auch durchaus in Ordnung. Kommt nun Kai Havertz?

Arsenal - Chelsea | 2:0: TOOOOOOOOR! WAS FÜR EINE BUDE! Granit Xhaka jagt einen Freistoß aus 22 Meter perfekt über die Mauer und ohne Chance für Mendy ins Tor für die Gunners! 2:0!

Arsenal - Chelsea | 1:0: TOOOOOOOR! Die Gunners gehen hier durch Lacazette in Führung! James hatte zuvor Tierney im Strafraum vermeintlich zu Fall gebracht, trotz der Prüfung der VAR-Bilder gibt Schiedsrichter Michael Oliver den mehr als fragwürdigen Strafstoß. Der Franzose bleibt vom Punkt cool und bringt Arsenal mit 1:0 in Führung.

FC Arsenal - FC Chelsea im Live-Ticker: Intensiver Auftakt - nur die Tore fehlen im Emirates

Arsenal - Chelsea | 0:0: Eine halbe Stunde ist nun bereits absolviert. Es gab die eine oder andere gute Halbchance und eine dicke Möglichkeit durch die Gäste. Blöd nur, dass noch kein Treffer fiel. Aber wir haben ja noch genügend Zeit.

Arsenal - Chelsea | 0:0: Jetzt haben die Gunners eine gute Möglichkeit, aber Bellerin trifft im Strafraum die falsche Entscheidung. Da war mehr drin für das Team von Coach Mikel Arteta.

Arsenal - Chelsea | 0:0: Pfosten! Erste Mega-Chance im Spiel - und das für den FC Chelsea! Jason Mount setzt einen Freistoß aus 22 Metern an den rechten Außenpfosten. Da hätte Bernd Leno keine Chance gehabt. Spektakuläre Anfangsphase in jedem Fall.

Arsenal - Chelsea | 0:0: In den ersten fünf Minuten hat Arsenal ein kleines Feuerwerk abgebrannt. Leider ohne Torerfolg. Jetzt kommen die Blues endlich einmal dazu, das Spiel etwas zu beruhigen. Aber es ist gut Feuer drin!

Arsenal - Chelsea | 0:0: Anstoß im Emirates und gleich eine dicke Chance für die Gunners! Nach einer Flanke von rechts kommt links im Strafraum Youngster Martinelli in aussichtsreicher Position zum Abschluss, doch die Kugel geht knapp neben den rechten Pfosten. Verheißungsvoller Auftakt in jedem Fall!

Update vom 26. Dezember, 17.59 Uhr: Hoffen wir, dass im London-Derby zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea mehr Tore fallen. Die Aufstellung der Gunners und der Blues sind bereits da.

FC Arsenal: Leno - Holding, Pablo Mari, Tierney - Bellerin, Xhaka, Elneny, Saka - Smith Rowe, Lacazette, Martinelli

FC Chelsea: Mendy - James, Zouma, Thiago Silva, Chilwell - Mount, Kovacic, Kante - Pulisic, Abraham, Werner

Update vom 26. Dezember, 17.54 Uhr: Die 16-Uhr-Partien sind beendet. Im Graven Cottage trennen sich Fulham und Southampton torlos. In der anderen Begegnung siegt Aston Villa auch in der Höhe verdient mit 3:0 über Crystal Palace.

Fulham - Southampton | 0:0: Da wäre fast das Tor für Fulham gefallen, doch der Abschluss von Mitrovic geht in der zweiten Minute der Nachspielzeit wenige Zentimeter am Kasten der Saints vorbei.

Premier League JETZT im Live-Ticker: Torreicher Auftakt am Boxing Day! VAR-Drama in London

Fulham - Southampton | 0:0: Tor! Nein! Doch nicht! Adams wird von Long auf dem rechten Flügel schön freigespielt und bringt die Kugel postwendend in die Mitte, wo Walcott den Ball über die Linie drückt. Allerdings stand Adams bei Longs Zuspiel hauchzart im Abseits und der VAR nimmt den Treffer zurück.

Aston Villa - Crystal Palace | 3:0: TOOOOOOOR! Die Entscheidung in Birmingham. Grealish bedient Watkins, der sieht Anwar El Ghazi und dieser jagt die Kugel in die Maschen - 3:0!

Fulham - Southampton | 0:0: 15 Minuten noch in London. Ob hier heute noch ein Tor fällt? Irgendwie liegt‘s nicht wirklich in der Luft... und dann schlägt‘s im Kasten von Fulham ein! Doch Shane Long stand dabei im Abseits. Tor zählt nicht - weiterhin 0:0.

Aston Villa - Crystal Palace | 2:0: TOOOOOOOOR! Jetzt schlägt‘s ein zweites Mal im Palace-Tor ein! Courtney Hause erhöht in der 68. Minute auf 2:0.

Aston Villa - Crystal Palace | 1:0: Während in London noch immer kein Treffer gefallen ist, hat‘s im Villa Park immerhin schon einmal geklingelt. Allerdings hätten hier durchaus mehr Treffer fallen können, vor allem auf Seiten der Gastgeber. Vielleicht jetzt im zweiten Durchgang?

Fulham - Southampton | 0:0: Ganz dicke Chance für Fulham! Cavaleiro steht nach einer Flanke von links im Strafraum völlig frei, aber timt seinen Kopfball eher durchwachsen und setzt die Kugel über das Tor. Da wäre doch mehr drin gewesen.

Premier League JETZT im Live-Ticker: Torreicher Auftakt am Boxing Day! Was bringt der Abstiegs-Krimi?

Fulham - Southampton | 0:0: Pause in London! Torlos geht‘s im Graven Cottage in die Kabine. Bis auf den Mega-Freistoß von Ward-Prowse war hier aber bislang wenig los. Hoffen wir auf den zweiten Durchgang!

Aston Villa - Crystal Palace | 1:0: Villa drückt hier auf den zweiten Treffer. Ob dieser noch vor der Pause gelingt? Man befindet sich bereits in der Nachspielzeit.

Fulham - Southampton | 0:0: Was für ein überragender Freistoß von James Ward-Prowse! Der Mittelfeld-Star von Southampton jagt die Kugel aus 17 Metern ans Lattenkreuz, Che Adams bringt dann das Kunststück fertig, den Abpraller aus fünf Metern nicht im Tor unterzubringen.

Fulham - Southampton | 0:0: Im Graven Cottage tut sich hingegen noch nicht sonderlich viel. Das Team von Ralph Hasenhüttl, der seine aktive Karriere 2004 beim FC Bayern II beendete, ist zwar spielbestimmend, wirklich Torchancen sind hier in London aber nach 20 Minute noch nicht zu sehen.

Aston Villa - Crystal Palace | 1:0: TOOOOOR! Auf er einen Seite hat Wilfried Zaha die Chance, die Gäste in Führung zu bringen - doch dann klingelt‘s auf der anderen! Bertrand Traore bringt Aston Villa in der 5. Minute zum frühen 1:0!

Premier League JETZT im Live-Ticker: Irrer Auftakt am Boxing Day! Was bringt der Abstiegs-Krimi?

Update vom 26. Dezember, 15.53 Uhr: Kurioses gibt‘s übrigens aus Wolverhampton zu berichten. Dort dürfen die Stars der Wolves nicht mal mehr einkaufen gehen.

„Wir haben Mitarbeiter, die für sie einkaufen und in die Supermärkte gehen“, sagte Wolves-Teammanager Nuno Espirito Santo vor dem Spiel seiner Mannschaft gegen Tottenham Hotspur am Sonntag.

Der Klub müsse „jede Art von Risiko vermeiden, weil wir einen kleinen Kader haben. Wir können es uns nicht leisten, irgendeinen Spieler zu verlieren, wir sagen ihnen jeden Tag: Entspannt euch nicht und versucht, vorsichtiger zu sein.“

Update vom 26. Dezember, 15.45 Uhr: In weniger als 15 Minuten geht‘s mit den Partien Fulham gegen Southampton und Aston Villa gegen Crystal Palace weiter. Der Auftakt des Boxing Days war ja nun schon mal vielversprechend. Hoffen wir, dass die 16-Uhr-Partien ebenfalls so spektakulär werden.

Premier League im Live-Ticker: Irrer Auftakt am Boxing Day! ManUnited verpasst spektakulär Sieg

Leicester City - ManUnited | 2:2: Ende! Leicester und United teilen sich auf durchaus spektakuläre Art die Punkte. Zwei Mal ging Manchester in Führung, am Ende schlugen die Foxes aber immer umgehend zurück. Damit endet die perfekte Auswärtsserie von Manchester United.

Leicester City - ManUnited | 2:2: TOOOOOOOOOR! Nein, kann United nicht! Jamie Vardy ist da und gleicht in der 86. Minute für Leicester City aus! Unfassbar!

Leicester City - ManUnited | 1:2: TOOOOOOOOOR! Ist er das, der Lucky Punch? Der eingewechselte Edinson Cavani spielt den startenden Bruno Fernandes wunderbar frei, der Portugiese überwindet Schmeichel und schießt Manchester United in der 79. Minute mit 2:1 in Führung! Können die Red Devils den Vorsprung nun halten?

Leicester City - ManUnited | 1:1: Sollte es beim Remis bleiben, behauptet Leicester den zweiten Tabellenplatz vorerst. Chelsea oder Everton können sich später am Abend noch zum ersten Verfolger des FC Liverpool aufschwingen. Aber bleiben wir jetzt erstmal bei der Partie hier, weil ManUnited 20 Minuten vor Schluss nämlich auf den Sieg drängt. Wem gelingt hier der Lucky Punch?

Leicester City - ManUnited | 1:1: Richtig dicke Chance für United - und das völlig aus dem Nichts! Leicester verliert den Ball im Aufbau, Fred erkennt die Lage sofort und steckt schön auf Rashford durch. Doch der englische Nationalstürmer scheitert an Kasper Schmeichel. Kurz darauf macht‘s Anthony Martial besser und trifft zum vermeintlichen 2:1 für United. Doch der Franzose stand beim Zuspiel im Abseits - es bleibt beim Unentschieden.

Leicester City - ManUnited | 1:1: Halbzeit in Leicester. Mit 1:1 geht‘s hier in die Pause. Ein Ergebnis, das so auch völlig in Ordnung geht. United hat Probleme beim Spielaufbau, weil die Foxes gut pressen. Trotzdem gingen die Red Devils zum ersten Mal in dieser Spielzeit auswärts in Führung, diese hielt allerdings nur acht Minuten.

Leicester City - ManUnited | 1:1: TOOOOOOR! Ausgleich! Fernandes verliert den Ball leichtfertig im Aufbau, Ndidi bedient Barnes, der aus 20 Metern mutig den Abschluss sucht. De Gea sieht den Ball spät und hat dann keine Chance mehr - 1:1!

Leicester City - ManUnited | 0:1: TOOOOOOR! Die Hintermannschaft der Foxes pennt, Bruno Fernandes spitzelt den Ball zu Marcus Rashford, der kommt im Strafraum völlig frei an den Ball und schiebt lässig flach ins rechte Eck für die Führung der Red Devils ein - 1:0 United!

Leicester City - ManUnited | 0:0: Die erste Viertelstunde im King Power Stadium in Leicester ist absolviert. Zwei Chancen hatten die Gäste aus Manchester, ansonsten aber ist noch nicht viel passiert.

Boxing Day im Live-Ticker: Spektakuläres Topspiel mit ManUnited! Erste Treffer am Boxing Day

Update vom 26. Dezember, 13.01 Uhr: Herzlich Willkommen zum Live-Ticker für den Boxing Day in der Premier League. Während in der Bundesliga über Weihnachte den Ball ruht, wird auf der Insel traditionell am 2. Weihnachtsfeiertag gekickt.

Den Auftakt heute macht in knapp einer halben Stunde das Topspiel zwischen Leicester City und Manchester United. Wir halten Sie hier im Ticker auf dem Laufenden.

Premier League im Live-Ticker: Topspiel in Leicester - Arteta-Endspiel beim London-Derby?

London - Der Begriff „Boxing Day“ hat in England Tradition, im 19. Jahrhundert entstand er zu Zeiten von Königin Victoria. Die reichere Bevölkerung schnürte damals Weihnachtspakete für die ärmeren Menschen oder ihre Angestellten. Da die Bediensteten am 26. Dezember frei bekamen, nahmen sie das Paket mit nach Hause. Seit dem Sieg bei der Heim-WM in England 1966 ist es auch üblich, dass die Fans mit etwas Fußball beschenkt werden.

Premier League im Ticker: Topspiel zwischen Leicester und Manchester - Endspiel für Arteta?

Den Anfang machen Tabellenzweiter Leicester City und Dritter Manchester United, der Überraschungs-Meister von 2016 startete in diesem Jahr stark und trifft nun auf den Premier-League-Rekordsieger*, der sein letztes Spiel furios mit 6:2 gegen Leeds gewinnen konnte. Um 16 Uhr gibt es zwei Parallel-Spiele mit prominenter Besetzung: Aston Villa misst sich mit Crystal Palace, während sich der FC Fulham und der FC Southampton mit dem Ex-Bundesliga*-Coach Ralph Hasenhüttl gegenüberstehen.

Um 18.30 wird das London-Derby angepfiffen, das bei Fans auf der ganze Welt schon mit Spannung erwartet wird. Bei Arsenal läuft es nämlich alles andere als rund, aktuell steht die Mannschaft von Mikel Arteta auf Tabellenplatz 15 und könnte mit einer Niederlage gegen Chelsea weiter abrutschen. Im Falle einer Pleite für die Nordlondoner wäre der Spanier wohl seinen Job los, ein kürzlich entlassener Star-Trainer könnte ihn bald beerben.

Premier League im Ticker: Deutsche Akteure beim London-Derby im Fokus - Corona-Ausfälle bei Manchester City

Auch einige Deutsche sind wohl am Samstagabend im Einsatz: Bei Arsenal steht Bernd Leno zwischen den Pfosten, um den aussortierten Mesut Özil gibt es aktuell wilde Gerüchte. Auf Seiten von Chelsea werden Timo Werner und Kai Havertz wohl spielen, ein Einsatz von DFB*-Verteidiger Antonio Rüdiger ist hingegen unwahrscheinlich.

Um 21 Uhr geht es weiter mit dem Aufsteiger Sheffield United gegen das starke Everton. Im Parallelspiel stehen sich Manchester City und Newcastle United gegenüber. Bei der Truppe von Ex-Bayern-Coach* Pep Guardiola wurden allerdings zwei Spiele positiv auf das Coronavirus* getestet, zudem seien zwei Betreuer infiziert. Bei den Profis handelt es sich um den Brasilianer Gabriel Jesus und den Briten Kyle Walker. Die Citizens könnten sich aufgrund dieses Handicaps gegen den Tabellenzwölften schwer tun, nur 48 Stunden nach dem Spiel geht es bereits gegen Everton weiter. (ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare