1. Startseite
  2. Sport
  3. Fussball

Bremer Stadionsprecher Arnd Zeigler erhält Fair-Play-Preis

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Arnd Zeigler
Der Moderator Arnd Zeigler ist mit dem Fair Play-Preis des Deutschen Fußball-Bundes ausgezeichnet worden. © Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Werders Stadionsprecher und Moderator Arnd Zeigler wird mit dem Fair-Play-Preis des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgezeichnet. Das entschied eine Jury in Frankfurt, wie der DFB und der Fußball-Bundesligist mitteilten.

Bremen - Die Preisverleihung findet im September statt. Der gebürtige Bremer moderiert unter anderem das Fußball-Format „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ im WDR. Den Preis erhält der 57-Jährige, weil er im Nord-Derby zwischen Bremen und dem Hamburger SV (0:2) am 7. Spieltag der vergangenen Zweitliga-Saison eine Schiedsrichterentscheidung nüchtern und sachlich dem aufgebrachten Bremer Publikum erklärt hatte.

Fairster Amateur nach Aufmunterung

Schiedsrichter Sascha Stegemann hatte zuvor ein Freistoßtor der Bremer aberkannt, da Werder-Abwehrspieler Mitchell Weiser sich in die Hamburger Drei-Mann-Mauer gestellt hatte. Seit der Saison 2019/2020 ist dieses Vorgehen verboten. Der gegnerische Spieler muss mindestens einen Meter Abstand zur Mauer einhalten.

Den Preis als fairster Amateur erhält E-Junioren-Trainer Mario Wiggert von der SG Bad Schwartau. Nach einer Fehlentscheidung eines jungen Schiedsrichters in dessen erstem Spiel munterte Wiggert ihn auf und erkannte die Entscheidung an. „Eine falsche Entscheidung aus den richtigen Gründen zu akzeptieren, das hat mich berührt“, sagte die frühere Bundesliga-Schiedsrichterin und Jury-Mitglied Bibiana Steinhaus-Webb dazu. dpa

Auch interessant

Kommentare