1. Startseite
  2. Sport
  3. Fussball

Es kommt keine Kohle rein: Kippt Kittels geplatzter Wechsel die HSV-Planungen?

Erstellt:

Kommentare

Sonny Kittel dribbelt entlang der Seitenlinie. Auf den Werbebannern blitzt der Hauptsponsor „Orthomol" hervor
HSV-Mittelfeldspieler Sonny Kittel bleibt in Hamburg – welche Auswirkungen hat das auf die anderen HSV-Transfergerüchte? © KBS-Picture/imago

Sonny Kittel sollte den HSV verlassen und in die USA wechseln. Der Transfer ist geplatzt. Das tangiert auch die anderen Planungen des HSV – wie stark?

Hamburg – Beim Hamburger SV sind sie jetzt alle wieder mal ein wenig schlauer als zuvor. Der Lerneffekt im hohen Norden: Man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben. Besonders dann nicht, wenn es um mögliche Transfers geht.
Der angedachte Wechsel von Sonny Kittel in die USA ist das beste Beispiel: Der Transfer ist geplatzt, der HSV nimmt keine Kohle mit Kittel ein. Welche Folgen das für andere HSV-Transfergerüchte hat, verrät 24hamburg.de.

Das, was die Verantwortlichen des HSV auf dem Transfermarkt noch vorhaben, liest sich unter anderem so: Der HSV hat Interesse an einem frischgebackenen Nationalspieler. Zudem arbeiten HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und der von ihm degradierte HSV-Sportdirektor Michael Mutzel auch noch an andern Fronten. Akut sind dabei nach wie vor die seit Wochen kursierenden HSV-Transfergerüchte um Ransford Königsdörffer, der von Dynamo Dresden zum HSV wechseln soll.

Auch interessant

Kommentare