+
Einmal erfolgreich: Lionel Messi (r.) schoss den FC Barcelona zum Dreier gegen Real Valladolid (hier: Jordi Masip).

Zurück in der Erfolgsspur

Barca siegt bei Boatengs Liga-Debüt - Messi verschießt Elfer

Der FC Barcelona hat auf dem Weg zum spanischen Meistertitel einen Pflichtsieg eingefahren. Dabei trifft Lionel Messi vom Punkt, scheitert aber auch einmal an seinen Nerven.

Barcelona - Beim Ligadebüt von Winter-Neuzugang Kevin-Prince Boateng hat der spanische Fußball-Meister FC Barcelona nach zuletzt zwei Remis einen Sieg eingefahren. Mit Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen siegten die Katalanen gegen Real Valladolid 1:0 (1:0). Der langjährige Bundesliga-Profi Boateng hatte zuvor bei allen drei Ligapartien 90 Minuten lang auf der Ersatzbank gesessen.

Barcas Vorsprung auf Atletico Madrid (47), das beim abstiegsgefährdeten Rayo Vallecano durch den Treffer von Weltmeister Antoine Griezmann 1:0 (0:0) gewann, beträgt sieben Punkte. Rekordmeister Real Madrid (45), der vom Stadtrivalen mindestens für eine Nacht auf Platz drei verdrängt wurde, kann am Sonntag (12.00 Uhr/DAZN) gegen den FC Girona nachlegen.

Lesen Sie auch: HSV entgeht Pleite in Heidenheim - Union Berlin siegt auswärts

Messi verwandelt und verschießt Elfmeter

Drei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) beim früheren französischen Serienmeister Olympique Lyon erzielte Superstar Lionel Messi (43.) per Foulelfmeter den entscheidenden Treffer für Barca. Den zweiten zugesprochenen Foulelfmeter verschoss der Barca-Kapitän kurz vor dem Schlusspfiff. Boateng wurde nach 60 Minuten durch Luis Suarez ersetzt.

Lesen Sie auch: Stuttgart und Hannover kassieren Rückschläge - Pizarro rettet Werder

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare