+
Leverkusen-Star Leon Bailey.

Irres Wechsel-Gerücht

So erfuhr Leon Bailey von seinem angeblichen Wechsel zum FC Bayern München

Die Nachricht über einen möglichen Transfer von Leon Bailey kam aus dem Nichts. Nun nimmt der Leverkusener zu den Gerüchten Stellung.

Update vom 20. August, 10:33 Uhr: Für Leon Bailey kam die Nachricht über einen möglichen Transfer zum FC Bayern anscheinend ebenso plötzlich wie für den FC Bayern. Nachdem sich Niko Kovac in einer Pressekonferenz bereits deutlich gegen einen Wechsel geäußert hat, dementiert nun auch Bailey selbst sämtliche Transfergerüchte.

In einem Interview mit Sky Sport sagte er, dass er über alle Gerüchte im Internet erfahren habe. Darüber hinaus werde er auch nicht zu einem anderen Verein wechseln. Er sei „glücklich hier in Leverkusen und werde hier für den Rest der Saison bleiben.“

Update vom 8. August 2019: Das große Thema im Transfer-Sommer ist Leroy Sané. Der Außenstürmer von Manchester City soll zum FC Bayern München wechseln. Nun scheint eine mögliche Horror-Diagnose alles zu ändern. 

Bailey-Transfer angeblich fix! Kovac  mit deutlichen Worten auf PK: „Dazu muss ich etwas sagen ...“

Update vom 1. August, 8.59 Uhr: Es war ein aufregender Mittwochabend in der Allianz Arena: Der FC Bayern duellierte sich im Audi-Cup-Finale mit Tottenham Hotspur, im Elfmeterschießen musste man sich letztlich geschlagen geben. Gleichzeitig sorgte eine Meldung für Aufregung: Der Transfer von Leon Bailey nach München soll angeblich fix sein.

Das Portal transfermarkt.de hatte diese Nachricht verbreitet - nach Informationen der tz war aber bereits am Mittwochabend klar: Der Leverkusener ist beim Rekordmeister kein Thema (siehe weiter unten im Artikel). Bayern-Trainer Niko Kovac hatte nach dem Spiel auf der Pressekonferenz eine klare Meinung zu der Diskussion. 

Jetzt soll der FCB allerdings an Emre Can von Juve dran sein.

Leon Bailey zum FC Bayern München? Trainer Niko Kovac mit eindeutiger Aussage

Als er mit dem Gerücht konfrontiert wurde, musste er lachen. Danach erklärte er: „Eigentlich bin ich für Transfers nicht zuständig, aber dazu muss ich etwas sagen. Ich finde es schon außerordentlich kurios, wenn man einfach irgendetwas in die Welt setzen kann.“ Danach folgte eine kurze Pause. 

Kovac weiter: „Und es passiert nichts. Man kann einfach was sagen und es stimmt aber nicht. Wenn man so etwas kommuniziert, dann muss es stichfeste Beweise geben.“ Andernfalls, so der Trainer, dürfe man solche Nachrichten nicht verbreiten. „Ich würde einfach mal bitten, dass man das richtig überprüft. Das ist nicht wahr. Das ist nicht verifiziert, sondern falsifiziert“, macht er deutlich. Und wie steht es bei Leroy Sané? Dort gibt es nun neue Entwicklungen, wie tz.de* berichtet. Wie wichtig ein neuer Flügelspieler ist, machte die Verletzung von Kingsley Coman gegen Tottenham deutlich*. 

Serge Gnabry rückt somit automatisch mehr in den Fokus. Nun sprach er über seine Vergangenheit*. Falls es nicht mit den angestrebten Neuzugängen klappt - sind diese vertragslosen Spieler eine Option*? Nach dem Audi Cup wurde Sven Ulreich von einem ZDF-Reporter befragt - dabei reagierte er äußerst cool.

Bayern-Transfer angeblich fix! Neuer Außenspieler soll kommen

Erstmeldung am 31. Juli 2019: München - Der FC Bayern ist seit Wochen, wenn nicht Monaten auf der Suche, um Robbery zu ersetzen und frischen Wind in den Kader zu bekommen. Leroy Sané schwebt als Königs-Transfer über allem. Doch nun wird, während der FCB im Finale des Audi Cups spielt, Vollzug an anderer Stelle vermeldet: Leon Bailey soll kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern stehen.

Zwischen den Bayern-Verantwortlichen und den Spielerberatern des Außenbahn-Spielers soll seit vergangenem Wochenende Einigkeit herrschen. Das berichtet transfermarkt.de unter Berufung auf Informationen aus dem Spielerumfeld. Dem Bericht nach ist der Deal schon fix. 

Video: Kovac bezieht nach Audi Cup Stellung zum Bailey-Gerücht

tz-Infos widersprechen Meldung zu Bailey-Transfer

Allerdings handelt es sich bei dem gemeldeten Transfer nach tz*-Informationen um eine Ente. Demnach ist Bailey kein Thema beim FC Bayern. Schon vor Wochen hieß es demnach zudem aus dem Bayern-Umfeld: Man wolle erst die großen Transfers eintüten und dann den Kader auffüllen. Ein Einkauf von Bailey wäre wohl unter zweitere Kategorie gefallen.

FC Bayern holt offenbar Leon Bailey - Transfer soll fix sein

Leon Bailey hat aktuell noch einen Vertrag bei Bayer Leverkusen bis 2023. Die Personalie wurde in den letzten Monaten mehrmals als mögliche Verstärkung beim FC Bayern gehandelt. Allerdings erhielten andere Transfer-Themen die Oberhand. 

Leon Bailey hat einen Jamaikanischen Pass und gilt als pfeilschnell. Das würde in das Konzept von Bayern-Trainer Niko Kovac passen. Der 21-Jährige wurde in Kingston, Jamaika geboren und kam über den belgischen Club KRC Genk im Januar 2017 zu Bayer Leverkusen. In der vergangenen Saison kam Bailey bei Bayer auf 29 Einsätze in der Bundesliga, schoss fünf Tore und legte zweimal auf. Dazu kommen drei Vorlagen in acht Europa-League-Auftritten. Im DFB-Pokal spielte Bailey zweimal. 

Bailey-Transfer zum FC Bayern? Warum holen ihn die Münchner?

Leon Bailey spielt bevorzugt über links und würde beim FC Bayern also der Konkurrent für Kingsley Coman werden. Zudem ist Coman sehr verletzungsanfällig. Auch ohne eine solche Verletzung könnte Bailey Niko Kovac die Chance geben, den Franzosen von Zeit zu Zeit zu schonen. Aber auch auf der rechten Flanke könnte der Linksfuß spielen und von dort vielleicht endlich wieder für Robben-Momente im Bayern-Spiel sorgen.

Was der Transfer für einen möglichen Wechsel von Leroy Sané bedeuten könnte, ist indes nicht ganz klar. Karl-Heinz Rummenigge konterte zuletzt eine zu offensive Kovac-Aussage zu Sané. 

rjs

*tz ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare