+
Dynamo Fan schwer verunglückt (Symbolbild)

Vereine reagieren betroffen

Dynamo Dresden Fan nach Spiel schwer verletzt: weiterhin kritischer Zustand

Ein Schwerverletzter beim Zweitliga-Spiel SV Darmstadt 98 gegen Dynamo Dresden. Er ist noch immer in einem kritischen Zustand. Die Vereine reagieren betroffen.

Update, 25.08.2019, 8.37 Uhr: Nun gibt es weitere Details zum Unfall, der sich am Freitagabend beim Spiel des SV Darmstadt 98 gegen Dynamo Dresden ereignet hat. So sollen mehrere Dresden-Fans auf die Betonmauern geklettert sein, um eine bessere Sicht zu bekommen. Mehrfach soll laut hesssenschau.de der Stadionsprecher die Dynamo-Anhänger dazu aufgefordert haben, dies zu unterlassen. 

Der 36-Jährige befindet sich weiterhin in einem kritischen Zustand, wie der SV Darmstadt 98 mitteilt. Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born zeigt sich betroffen ob des tragischen Zwischenfalls. „Wir wünschen dem Fan von Herzen, dass er sich möglichst rasch auf dem Weg der Besserung befindet“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.  

Nach dem Spiel von Darmstadt 98 gegen Dynamo Dresden: Fan verletzt sich schwer

Erstmeldung, 24.08.2019, 8.17 Uhr: Darmstadt - Nach dem Spiel des SV 98 gegen Dynamo Dresden in Darmstadt verletzte sich ein 36-Jähriger schwer. Er stürzte von einer Mauer. Um den Mann abtransportieren zu können, musste der Rettungshubschrauber auf dem Spielfeld landen. 

Beim Spiel gegen SV 98 verletzt sich Dynamo Dresden Fan schwer

Zu dem Unfall ist es offenbar deshalb gekommen, weil der Dynamo Dresden Fan sich während des Spiels auf einem etwa drei Meter hohen Mauervorsprung im Gästeblock begeben hatte. Mehrfach soll er laut Augenzeugen dazu aufgefordert worden sein, diese Position wieder zu verlassen.

SV Darmstadt 98: Dynamo Dresden Fan verletzt sich schwer 

Nach Spielende ist er dann aus unbekannter Ursache von dem Vorsprung abgestürzt. Bei dem Sturz zog sich der Mann schwere Verletzungen zu. Aufgrund der ärztlichen Versorgung konnten die Gäste den Block erst zeitversetzt verlassen, dabei zeigten sie sich kooperativ und hielten sich an die Anweisungen der Rettungskräfte. 

(red)

Diese Artikel auf op-online.de* könnten Sie auch interessieren:

Darmstadt 98: Wichtiger Baustein für die Zukunft der Lilien

Zweitligist Darmstadt 98 bindet Spielgestalter Marvin Mehlem bis 2022.

Radfahrer reißt sich bei Unfall Körperteil ab und verschwindet blutend

Bei einem Unfall trennt sich ein Radfahrer ein Körperteil ab und lässt es einfach liegen. Er verschwindet blutend.

Tödlicher Unfall auf A3: Geisterfahrern droht ein Nachspiel

Tödlicher Unfall auf A3 bei Frankfurt: Autofahrer missbrauchen die Rettungsgasse zum Wenden. Den Geisterfahrern droht ein Nachspiel.

Auto und Transporter stoßen frontal zusammen: Verursacher läuft weg

Bei einem Unfall bei Hainburg-Hainstadt in Hessen sind ein Auto und ein Transporter frontal zusammengestoßen. Der Unfallverursacher lief weg.

op-online.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare