Emil Forsberg erzielte bei der EM für Schweden gegen die Slowakei den einzigen Treffer.
+
Emil Forsberg erzielte bei der EM für Schweden gegen die Slowakei den einzigen Treffer.

EM 2021 in St. Petersburg

EM: Schweden ringt die Slowakei nieder - Bundesliga-Star ist der Held

  • Christoph Klaucke
    VonChristoph Klaucke
    schließen

Schweden feiert bei der EM einen wichtigen Sieg gegen die Slowakei. Emil Forsberg ist der gefeierte Held. Die Partie aus St. Petersburg im Ticker zum Nachlesen.

  • Schweden - Slowakei 1:0 (0:0), Freitag, 15 Uhr
  • Schweden besiegt die Slowakei und nimmt Kurs aufs Achtelfinale.
  • Der Leipziger Emil Forsberg verwandelt den siegbringenden Elfmeter. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

Schweden - Slowakei 1:0 (0:0)

Schweden Aufstellung:Olsen - Lustig, Lindelöf, Danielson, Augustinsson (89. Bengtsson) - S. Larsson, Olsson (64. Claesson), Ekdal (89. Svensson), Forsberg (93. Krafth) - Berg (64. Quaison), Isak
Slowakei Aufstellung:Dubravka - Pekarik (64. Haraslin), Satka, Skriniar, Hubocan (84. Hancko) - Koscelnik, Kucka, Hrosovsky (84. Duris), Mak (76. Weiss) - Hamsik (76. Benes), Duda
Tore:1:0 Forsberg (77.)
SchiedsrichterDaniel Siebert (Berlin)

+++ AKTUALISIEREN +++

FAZIT: Schweden feiert nach dem überraschenden Punkt zum Auftakt gegen Spanien einen wichtigen 1:0-Sieg gegen die Slowakei. Nach einer schwachen ersten Halbzeit sorgte eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause für den ersten schwedischen Sieg bei einer EM seit 2012. Der Leipziger Emil Forsberg erzielte per Elfmeter das goldene Tor.

Schweden hat vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen Polen am nächsten Mittwoch vier Punkte auf dem Konto und hat das Achtelfinale vor Augen. Auch die Slowakei darf bei drei Punkten noch auf den Einzug in die K.o.-Runde hoffen, allerdings wartet zum Gruppenfinale Spanien.

90. Minute +6: Nach einem Gewaltschuss von Kucka und einem abgewehrten langen Ball ist das Spiel aus. Schweden gewinnt knapp aber verdient mit 1:0 gegen die Slowakei.

90. Minute +4: Weiss zieht von links eine scharfe Flanke vors schwedische Tor, der Ball wird zum Eckball verlängert. Dann herrscht nochmal Gefahr, der Ball springt Larsson an den Arm. Jedoch hat sich der Schwede selbst angeschossen, deshalb gibt es keinen Elfmeter.

90. Minute +2: Der eingewechselte Bengtsson verursacht unbedrängt einen unnötigen Eckball. Ohne Folgen: Offensivfoul der Slowaken.

90. Minute: Die Slowakei drückt auf den Ausgleich und bekommt fünf Minuten Nachspielzeit serviert.

87. Minute: Wildes Getümmel im schwedischen Strafraum. Nach einem Eckball bekommen die Schweden den Ball erst nicht weg, doch die Slowaken bringen die Kugel nicht Richtung Tor.

85. Minute: Die Slowaken versuchen nochmal alles. Das sollten sie auch, denn am letzten Spieltag wartet Spanien, dann könnten die drei Punkte aus dem Polen-Spiel am Ende zu wenig sein.

82. Minute: Die Schweden kontern jetzt. Und wieder geht es über Isak, doch der Angreifer verpasst den Abschluss. Auch der Querpass auf den mitgelaufenen Quaison hätte sich angeboten. Die Slowaken bleiben im Spiel.

77. Minute: TOOOOOOOOOOR für Schweden! Forsberg nimmt sich dem Strafstoß an und behält die Nerven vom Punkt. Der Leipziger trifft mit der Innenseite ins rechte Eck - keine Chance für Dubravka.

75. Minute: ELFMETER für Schweden! Isak steckt auf den eingewechselten Quaison durch. Der Mainzer legt die Kugel am Keeper vorbei und wird gefoult.

71. Minute: Klasse-Solo von Isak. Der Angreifer setzt sich gegen drei Slowaken durch und visiert links im Strafraum das kurze Eck an. Dubravka ist aber schnell unten und kann parieren. Der Keeper bringt die Schweden allmählich zur Verzweiflung.

70. Minute: Schweden hätte mittlerweile einen Treffer verdient, immerhin gaben sie doppelt so viele Torschüsse wie die Slowakei ab (8:4).

67. Minute: Die nächste Chance für Schweden. Isak köpft eine Lustig-Flanke nur knapp über den Querbalken.

64. Minute: Doppelwechsel bei Schweden. Claesson und der Mainzer Robin Quaison kommen für Olsson und Berg. Es wird ein wenig offensiver. Bei den Slowaken kommt Haraslin für Pekarik.

62. Minute: Isak packt einen Gewaltschuss aus, da fehlten gut zwei Meter. Die Schweden drücken jetzt auf den Treffer.

60. Minute: Was Olsen kann, kann Dubravka auch. Der Slowaken-Keeper zeigt auf der anderen Seite nach einem Eckball ebenfalls einen Reflex.

58. Minute: Riesen-Chance für die Slowakei. Es geht hin und her. Nach einer weiten Freistoß-Flanke von Hamsik kommt Kucka am langen Pfosten zum Kopfball. Olsen zeigt eine Glanzparade. Kucka stand aber womöglich im Abseits.

56. Minute: Forsberg reißt jetzt das Kommando an sich, der Leipziger initiiert fast alle Offensivaktionen der Schweden. Kurz vorm Strafraum spielt er einen klasse Doppelpass, danach findet er jedoch keine Anspielstation mehr.

50. Minute: Duda zeigt mal seine herausragende Schusstechnik. Der Slowake tanzt halbrechts vorm Strafraum Berg aus und zieht dann ab. Sein Versuch rauscht nur knapp über den Kasten, Olsen wäre aber wohl zur Stelle gewesen. Die Partie nimmt Fahrt auf.

46. Minute: Und direkt haben die Schweden die größte Chance des Spiels. Forsberg spielt auf Isak und der Stürmer zieht an der Strafraumgrenze direkt ab, sein strammer Flachschuss wird aber vom heranrutschenden Skriniar geblockt.

46. Minute: Weiter geht‘s in St. Petersburg. Schaffen die Schweden endlich ein Tor? Die Slowakei wird dagegen halten.

HALBZEIT: Schiedsrichter Daniel Siebert hat genug gesehen und pfeift pünktlich zur Pause. Schweden und Slowakei gehen nach einer chancenarmen ersten Halbzeit torlos in die Kabinen. Die Schweden haben mit Elan begonnen, doch spätestens nach einer Viertelstunde war die Luft bei den Skandinaviern schon raus. Danach kamen die Slowaken immer mehr auf, eine Pausenführung wäre nicht unverdient gewesen. Die Schweden müssen sich im zweiten Durchgang deutlich steigern.

43. Minute: Starkes Gegenpressing der Slowaken. Koscelnik erobert nach Ballverlust auf der rechten Seite tief in der schwedischen Hälfte den Ball und spielt direkt weiter auf Duda. Der Kölner legt für seinen Kapitän Hamsik ab, doch sein Schlenzer geht deutlich drüber.

EM 2021: Schweden gegen Slowakei JETZT im Live-Ticker - Duda versucht es artistisch

40. Minute: Die Slowaken werden immer stärker. Diesmal spielt Koscelnik einen flachen Pass von rechts in die Mitte, wo Duda versucht per Hacke zu verlängern. Der Profi vom 1. FC Köln findet aber keinen Abnehmer.

35. Minute: Die Slowakei wird nun aktiver und taucht immer öfter im schwedischen Strafraum auf. Zumeist wird das Spielgeschehen verlagert, um dann über außen zum Torerfolg zu kommen. Die Slowaken merken, dass hier gegen harmlose Schweden mehr drin ist.

30. Minute: Jetzt melden sich auch die Slowaken im gegnerischen Sechzehner mal wieder an. Ein schöner Diagonalball findet links im Strafraum Duda, der direkt in die Mitte spielt. Lindelöf schlägt den Ball aus der Gefahrenzone.

27. Minute: Das war die erste Chance für Schweden. Berg schlägt nach einer Augustinsson-Flanke eine Bogenlampe, setzt aber nach und setzt im Duell mit Torhüter Dubravka zum Kopfball an. Die Slowaken können aber klären.

22. Minute: Die Schweden finden sich gegen die Slowakei in einer komplett anderen Rolle wieder also noch im ersten Spiel. Gegen Spanien konnten sich die Schweden voll auf die Defensive konzentrieren, heute müssen auch im Angriff Lösungen her. Schweden tut sich bislang noch schwer, die slowakische Abwehr in Verlegenheit zu bringen.

16. Minute: Die Schweden sind die spielbestimmende Mannschaft. Im letzten Drittel wird aber das Risiko gescheut, der Respekt vor den slowakischen Kontern ist ihnen deutlich anzumerken. Die Slowakei hat aufgrund der guten Ausgangsposition auch keinen Grund die Offensive zu suchen und legt das Hauptaugenmerk zunächst auf eine stabile Defensive.

13. Minute: Marcus Berg wird nahe der Eckfahne unsanft von Hubucan umgecheckt. Gute Freistoßsituation für Schweden. Larsson bringt den Ball scharf vors Tor, doch die Schweden kommen nicht richtig hin.

7. Minute: Die Schweden setzen sich jetzt in der slowakischen Hälfte fest, mehr als die erste eigene Ecke springt aber nicht heraus.

4. Minute: Schwedens Lindelöf schlägt im Strafraum nach einer Hereingabe von rechts über den Ball. Die erste Ecke des Spiels köpft wieder Kucka aber deutlich über den Kasten. Beide Mannschaften suchen in den ersten Minuten den Weg nach vorne.

3. Minute: Die Slowaken tauchen zum ersten Mal im schwedischen Strafraum auf. Doch Kucka stand bei der Flanke im Abseits. Die Schweden haben über Larsson die erste Abschlusschance, da musste Dubravka im Tor kurz nachfassen.

ANPFIFF: Die Slowakei spielt von in weiß von rechts nach links gegen gelb-blau gekleidete Schweden. Beide Teams sind in diesem Jahr noch ungeschlagen.

Update vom 18. Juni, 14.59 Uhr: Zur Ausgangslage: Die Slowakei kann mit einem Sieg fast schon das Achtelfinale buchen. Schweden darf sich keine Niederlage erlauben, sonst war der Punkt gegen Spanien nicht viel Wert.

Update vom 18. Juni, 14.57 Uhr: Die Nationalhymnen beider Mannschaften ertönen. Gleich kann es in St. Petersburg losgehen.

Update vom 18. Juni, 14.50 Uhr: Für Schweden ist es das zweite Spiel im St. Petersburg Stadion, wo man im Achtelfinale der WM 2018 mit 1:0 über die Schweiz triumphierte. Das goldene Tor erzielte damals der Leipziger Emil Forsberg. Der Offensivspieler kam in dieser Saison für RB Leipzig in 41 Pflichtspielen auf neun Tore und sechs Vorlagen.

EM 2021: Schweden gegen Slowakei im Live-Ticker - Das Achtelfinale winkt

Update vom 18. Juni, 14.45 Uhr: Bei der letzten EM vor fünf Jahren kam die Slowakei ins Achtelfinale und scheiterte dort mit 0:3 an Deutschland. Auch dieses Mal sind die Voraussetzungen für den Einzug in die K.o.-Runde nach dem 2:1 zum Start gegen Polen bestens. Schweden – das seit 2000 an jeder EM-Endrunde teilgenommen hat – schaffte dagegen zuletzt 2004 den Sprung über die Vorrunde hinaus.

EM 2021: Schweden gegen Slowakei im Live-Ticker - Torflaute bei Schweden

Update vom 18. Juni, 14.35 Uhr: Kaum zu glauben, aber wahr: Die Schweden warten seit neun Jahren auf ein selbst erzieltes Tor bei einer Europameisterschaft. Sebastian Larsson erzielte es bei der EM 2012 beim 2:0-Sieg über Frankreich. 2016 war Schwedens einziger Treffer ein Eigentor eines Gegners. Und im ersten Spiel bei der EM 2021 endete ihr erstes Gruppenspiel gegen Spanien torlos. Dürfen die Schweden heute endlich wieder jubeln?

Schweden gegen Slowakei im Live-Ticker: Deutscher Schiedsrichter pfeift zweites EM-Spiel

Update vom 18. Juni, 14.20 Uhr: Die Partie zwischen Schweden und Slowakei wird der deutsche Schiedsrichter Daniel Siebert aus Berlin leiten. Am ersten Spieltag pfiff der Unparteiische bereits das Duell zwischen Schottland und Tschechien (0:2) und kam ohne Gelbe Karte aus.

EM 2021: Schweden gegen Slowakei im Live-Ticker - Schweden-Legionär Hamsik gegen seine Kollegen

Update vom 18. Juni, 14.10 Uhr: Slowakeis Trainer Stefan Tarkovic nimmt nach dem 2:1-Sieg zum Auftakt gegen Polen zwei Wechsel vor. Hrosovsky und Koscelnik verdrängen Hromada und Haraslin auf die Bank.

Polen-Siegtorschütze Skriniar von Inter Mailand soll die Abwehr zusammenhalten, in der Pekarik von Hertha BSC den Rechtsverteidiger gibt. In der Offensive hängt alles an Ex-Nürnberger Mak, dem Kölner Duda und allen voran Napoli-Legende Hamsik. Der mittlerweile 33-Jährige ist vor zwei Jahren nach China gewechselt. Im März kehrte der Mann mit dem auffälligen Irokesenschnitt nach Europa zurück - und spielte für den schwedischen Klub IFK Göteborg.

EM 2021: Schweden gegen Slowakei im Live-Ticker - Schweden unverändert

Update vom 18. Juni, 14 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Schwedens Trainer Janne Andersson sieht nach dem 0:0 zum Auftakt gegen Spanien keinen Grund für Veränderungen und schickt dieselbe Startelf ins Rennen. Das Tor hütet Robin Olsen, der sein Team gegen Spanien mehrmals vor einem Gegentor bewahrt hatte. Abwehrchef in der Viererkette ist Victor Lindelöf von Manchester United, links hinten verteidigt der Bremer Ludwig Augustinsson.

Im Mittelfeld sollen der früherer Hamburger Albin Ekdal und Leipzigs Emil Forsberg für Impulse sorgen. Das Sturmduo bilden der erfahrene Ex-HSV-Angreifer Marcus Berg (34) und der junge Ex-Dortmunder Alexander Isak (21).

Vorbericht: St. Petersburg - Zum Auftakt des 2. Spieltags in Gruppe E bei der Europameisterschaft* treffen am Freitagnachmittag Schweden* und Slowakei* im russischen St. Petersburg aufeinander. Beide Mannschaften, bei denen sich einige Bundesliga-Stars tummeln, hatten zuletzt mit Corona-Fällen zu kämpfen. Die Schweden wollen nach dem 0:0 gegen Mitfavorit Spanien mehr, die Slowaken können mit einem Sieg schon das Achtelfinale der EM* buchen.

EM 2021: Schweden gegen Slowakei im Live-Ticker - Viele Bundesliga-Stars dabei

Das Problem: Gegen Schweden konnte die Mannschaft um die beiden Bundesliga-Profis Peter Pekarík von Hertha BSC und Ondrej Duda vom 1. FC Köln noch nie gewinnen. Und das soll aus Sicht der Skandinavier auch so bleiben. „Wir haben die Spieler und die Mittel dafür, um die Slowakei zu schlagen“, betonte Mittelfeldspieler Albin Ekdal, einst beim Hamburger SV und inzwischen bei Sampdoria Genua.

Zudem wollen die Skandinavier auch mehr vom Spiel haben als bei der Nullnummer mit gerade mal zwei Chancen gegen Spanien. „Wir haben einen etwas anderen taktischen Ansatz als gegen Spanien. Ich glaube nicht, dass die Slowakei so hoch pressen wird wie Spanien, sodass wir andere Teile unseres Spiels zeigen können“, betonte Trainer Janne Andersson am Donnerstagabend im Stadion von St. Petersburg.

EM 2021: Schweden gegen Slowakei im Live-Ticker - Corona-Fälle bei beiden Teams

Dort hatte zuvor sein Kollege zunächst schlechte Nachrichten zu verkünden gehabt. Verteidiger Denis Vavro und eine Person aus dem Betreuerstab, die nicht namentlich genannt wurde, wurden positiv auf das Coronavirus getestet und mussten sich umgehend Isolation begeben. Man arbeite eng mit den russischen Gesundheitsbehörden zusammen und habe sofort das UEFA-Protokoll angewendet, damit sich das Virus nicht weiter im Team verbreiten könne, versicherte Tarkovic. Er hatte beim 2:1-Auftaktsieg gegen Polen auf einen Einsatz des 25-jährigen Vavro verzichtet.

Ob Andersson nun in der Partie gegen die Slowaken auf den genesenen Dejan Kulusevski verzichtet oder insgesamt größer rotieren lässt - nach Reisetagen vom EM-Camp in Göteborg nach Sevilla, von Sevilla nach Göteborg und von Göteborg nach St. Petersburg - wird sich zeigen. Nicht mal die Spieler wüssten, wer spielen solle, betonte der 58 Jahre alte schwedische Coach. Der 21-Jährige Kulusevski von Juventus Turin könnte das Spiel der Schweden aber noch mal zusätzlich beleben, nachdem eine Corona-Infektion ihn zu einer Pause gezwungen hatte. Ebenso wie Mattias Svanberg, der aber noch nicht einsatzbereit ist.

Die Partie zwischen Schweden und der Slowakei wird live und exklusiv bei MagentaTV gezeigt*, in unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts. (ck/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare