1. Startseite
  2. Sport
  3. Fussball

Tel rettet die Bayern: Tuchel-Elf kommt in Gladbach spät zurück

Kommentare

Kingsley Coman (l.) und die Bayern sind in Gladbach zu Gast.
Kingsley Coman (l.) und die Bayern siegten in Gladbach. © IMAGO/Eibner-Pressefoto/Thomas Haesler

Der FC Bayern ist am dritten Spieltag der Fußball-Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach zu Gast. Das Spiel im Ticker.

Borussia Mönchengladbach – FC Bayern 1:2 (1:0)

Aufstellung Gladbach:Nicolas - Scally (83. Elvedi), Friedrich, Itakura, Wöber (73. Ullrich) - Weigl, Reitz, Neuhaus, Ngoumou (74. Jantschke), Plea (83. Honorat) - Cvancara
Aufstellung FC Bayern:Ulreich - Davies, Minjae, Upamecano, Mazraoui (46. Laimer) - Kimmich, Goretzka (80. Tel)- Coman (69. Gnabry), Müller (69. Choupo-Moting), Sané - Kane (90.+5 de Ligt)
Tore:1:0 Itakura (30.), 1:1 Sané (58.), 1:2 Tel (87.)

90.+8 Minute: Schlusspfiff! Die Bayern gewinnen! Und das ist letztlich verdient. Gladbach zeigte eine engagierte und stark verbesserte Leistung, aber der FCB machte genug Druck, dass dann eben doch noch die Treffer fielen. Drei Siege aus drei Spielen - das bedeutet einen perfekten Saisonstart in der Liga für den Meister.

90.+7 Minute: De Ligt foult im Mittelfeld. Ein letzter Freistoß für Gladbach. Auch der Keeper ist mit vorne!

90.+6 Minute: Die Bayern halten den Ball am Gladbacher Strafraum.

90.+5 Minute: De Ligt kommt für Kane.

90+3. Minute: Nicolas hält gegen Choupo-Moting! Kane wird beim Nachschuss gehindert, Jantschke hält die Fohlen im Spiel.

Bayern führt durch Tel - Sieben Minuten Nachspielzeit in Gladbach

90. Minute: Tel hat sich bei der darauf folgenden Aktion verletzt, läuft unrund. Indes werden sieben Minuten Nachspielzeit angezeigt.

87. Minute: Tor für Bayern! Tel! Die 15. Ecke der Bayern führt zum Erfolg. Kimmich bringt sie an den Fünfer, wo Tel hochsteigt und den Ball per Kopf versenkt!

83. Minute: Scally ist angeschlagen und geht runter. Elvedi kommt. Außerdem kommt für Honorat Plea.

80. Minute: Tuchel bringt Tel für Goretzka. Der wirkt angefressen, wischt eine Hand weg, die ihn trösten will, als er sich bereits hingesetzt hat.

78. Minute: Gladbach hat sich lange nicht mehr vorne blicken lassen. Aber aus ihrer Sicht haben sie es in den letzten Minuten immerhin geschafft, den Druck der Bayern etwas zu minimieren.

74. Minute: Auch Gladbach wechselt. Jantschke und Ullrich ein, Wöber und Ngoumou raus.

72. Minute: Gnabrys nächster Versuch landet am Außennetz.

Gnabry verpasst die Bayern-Führung

70. Minute: Erster Ballkontakt von Gnabry und fast das Tor! Gnabry köpft aus zwei Metern, aber der Keeper pariert den scharfen Kopfball klasse! Viel Zeit zu reagieren hatte er da auch nicht mehr, aber macht sich groß.

69. Minute: Coman und Müller gehen raus, Gnabry und Choupo-Moting sollen es jetzt richten.

67. Minute: Plea muss verstärkt hinten aushelfen und sieht sich dann Sané gegenüber. Die Bayern drücken jetzt mit zwei echten Spitzen mit Müller und Kane.

65. Minute: Starke Aktion von Sané, der seinen Gegenspieler auswackelt. Müller holt danach die nächste Ecke raus.

64. Minute: Bayern drückt aufs 1:2. Jetzt schon die elfte (!) Ecke für Bayern, Gladbach hatte eine, die zum Tor führte.

FC Bayern gleicht aus: Sané trifft

62. Minute: Gladbach ist auch noch da. Friedrich köpft nach Pleas Freistoßflanke in die Arme von Ulreich. Auf der anderen Seite gerät ein Steilpass zu weit für Sané.

58. Minute: Tor für die Bayern! Kimmich chippt die Kugel wie so oft nach vorne, Sané startet auf dem linken Flügel und ist plötzlich frei vor Nicolas. Er behält die Nerven und schiebt aus kurzer Distanz ein!

58. Minute: Vier gegen zwei! Die Bayern haben plötzlich Platz zum Kontern, Kanes Flanke geht dann allerdings viel zu weit ins Niemandsland. Da war mehr drin!

56. Minute: Müller zieht ab! Aber der Schuss des Ur-Bayers vom Elfmeterpunkt aus streicht knapp rechts am Tor vorbei!

55. Minute: Weigls Einsatz mit der Hand im Strafraum wird überprüft, aber der Arm beim Kapitän ist gänzlich angelegt. Kein Strafstoß.

Itakura rettet auf der Linie gegen Goretzka

54. Minute: Die Bayern drücken! Goretzka bekommt nach einer Abwehr von Nicolas den Rebound, aber Itakura rettet per Kopf auf der Linie!

52. Minute: Goretzkas Kopfball nach der Ecke geht daneben.

51. Minute: Nicolas faustet eine Coman-Flanke zur Ecke.

50. Minute: Sané reißt an der Gladbacher Grundlinie Wöber um, als der Ball schon im Toraus ist, die Fans der Fohlen protestieren und fordern Gelb.

49. Minute: Platz für Gladbach auf links. Ulreich packt bei Wöbers Flanke zu.

48. Minute: Plea und Upamecano duellieren sich und die Bayern haben Glück, dass es keine Ecke gibt, der Verteidiger war wohl zuletzt dran.

47. Minute: Laimer führt sich gleich mal mit einem Foul an Wöber ein.

47. Minute: Kimmich gibt jetzt die alleinige Doppelsechs. Müller und Goretzka agieren auf Halbpositionen davor.

46. Minute: Weiter geht‘s! Die Bayern wechseln zur Pause, bringen Laimer für Mazraoui.

Gladbach führt zur Pause gegen den FC Bayern

45+4. Minute: Halbzeit! Die Bayern haben gut angefangen, aber dann wurde Gladbach mutiger und erarbeitete sich sogar die Führung. Insgesamt sind die Gäste weitgehend feldüberlegen, ohne aber für entscheidende Torgefahr zu sorgen. Die beste Münchner Chance hatte Sané, der die Latte traf, wobei auch Gladbach einmal Aluminium-Pech hatte. Mazraoui muss zudem aufpassen, er ist rotgefährdet.

45+4. Minute: Nicolas hält einen eher harmlosen Fernschuss von Davies.

45+3. Minute: Kane ist und bleibt abgemeldet, er hatte noch keinen Torschuss.

45+1. Minute: Drei Minuten gibt es oben drauf.

44. Minute: Bei einem Scharmützel an der linken Eckfahne in der Nähe des Bayern-Tors verliert diese den Stoff. Plea will sie fixen, aber das Spiel geht doch weiter. Er wirft die Fahne weg, jetzt liegt sie da auf dem Rasen.

42. Minute: Gladbachs einzige Spize Cvancara verliert bei einem Zweikampf den Schuh, aber Pause gibt es keine. So läuft er jetzt während das Spiel noch läuft zurück, den Schuh in der Hand. Dann schmeißt er ihn weg. Schließlich gibt es doch eine Unterbrechung. Kuriose Szene!

39. Minute: Sané trifft auch die Latte! Starker Antritt über rechts, Sané tankt sich an Wöber vorbei und knallt aus spitzem Winkel drauf. Nicolas ist noch leicht dran und der Ball knallt ans Aluminium!

37. Minute: Die Bayern haben sich geschüttelt und sind jetzt wieder am Drücker. Kimmich schlägt die nächste Ecke.

32. Minute: Fast das 2:0! Weigl prüft Ulreich! Nach einem weiteren Freistoß wird es brandgefährlich für den Bayern-Kasten. Der ehemalige Dortmund- und 1860-Kicker Weigl, heute Gladbachs Kapitän, zieht flach aus der Distanz ab. Aber der Keeper ist zur Stelle!

Gladbachs Ko Itakura (hinten) trifft zum 1:0 für die Gastgeber.
Gladbachs Ko Itakura (hinten) trifft zum 1:0 für die Gastgeber. © IMAGO/Peter Seydel

Ecke, zwei Kopfbälle, Tor: Gladbach geht in Führung

30. Minute: Tor für Gladbach! Die Ecke von Plea von rechts fliegt zu Wöber, der auf den zweiten Pfosten verlängert. Da steht Itakura völlig blank und trifft die Kugel per Kopf optimal: Sie senkt sich unhaltbar für Ulreich, weil gegen seine Laufrichtung, von oben ins rechte Kreuzeck.

29. Minute: Gladbach wird mutiger! Die Fohlen gewinnen mehr Zweikämpfe und holen sich die nächste Ecke heraus. Der Lattenknaller hat Selbstvertauen gegeben.

26. Minute: Marvin Friedrich an die Latte! Der anschließende Freistoß fliegt genau an den Kopf des Verteidigers, der ganz viel Pech hat und am Aluminium scheitert. Von dort aus springt die Kugel ins Aus.

26. Minute: Mazraoui muss aufpassen! Ein Handspiel führt zu einem Gladbacher Freistoß, und er hat schon Gelb.

25. Minute: Gladbachs Matchplan geht bisher auf. Die Elf vom Niederrhein hat noch keine Großchance des Favoriten zugelassen und ist vorne ab und zu in Erscheinung getreten.

FC Bayern: Mazraoui sieht Gelb

23. Minute: Mazraoui steigt hart ein, um einen Konter zu unterbinden, und regt sich dann über den Freistoßpfiff auf. Er sieht Gelb.

21. Minute: Kane lässt sich oftmals etwas zurückfallen, weil vorne alles dicht ist.

19. Minute: Müller findet Sané! Der Nationalspieler zirkelt einen Ball nach einem Lauf von rechts knapp links neben den Kasten.

17. Minute: Minjae setzt seinen bisher eher glücklosen Auftritt fort, Freistoß nach einem Foul von ihm im Halbfeld.

12. Minute: Kimmich führt einen Freistoß schnell aus und sucht Müller, der im Strafraum Friedrich in die Hacken läuft. Kein Foulelfmeter.

10. Minute: Coman humpelt etwas, hat sich wohl leicht verletzt.

8. Minute: Die Bayern suchen die Lücke, Gladbach überlässt ihnen viel Wiese. Aber wenn die Fohlen mal an den Ball kommen, schalten sie schenll um. Wöber darf von links kommend abziehen - daneben.

Gladbach steht sehr tief - Bayern läuft an

6. Minute: Gladbach steht gegen den Ball sehr tief. Ein Reitz-Fehler führt trotzdem zur nächsten FCB-Ecke.

4. Minute: Zwei unglückliche Aktionen für Minjae tragen nicht gerade zur Sicherheit des Bayern-Verbunds bei. Gladbach taucht infolgedessen zum ersten Mal vorne auf.

3. Minute: Die zweite Ecke landet auf Goretzkas Kopf, Gladbachs neuer Keeper Nicolas packt zu.

2. Minute: Die ersten Sekunden und Szenen zeigen, dass der Rekordmeister da weitermachen will, wo er in den letzten Spielen aufgehört hat. Direkt gibt es den ersten Eckball.

1. Minute: Anstoß in Mönchengladbach!

Update vom 2. September, 18.26 Uhr: Gleich geht‘s los! Die Teams bereiten sich auf den Anstoß vor.

Update vom 2. September, 17.56 Uhr: Thomas Tuchel bezeichnete vor dem Spiel bei Sky den Kader der Bayern nach „dünn“ und „mutig“. „Wir werden sehen“, sagte er auf die Frage, ob der Kader für die ambitionierten Ziele ausreiche. Er wehrte sich aber dagegen, seine Worte als „Fatalismus“ zu deuten. Er sei „traurig“ gewesen, dass der Deadline Day nicht so ausging, wie er sich das erhofft hatte.

Update vom 2. September, 17.28 Uhr: Die Bayern-Aufstellung ist da. Müller spielt von Beginn an. Gnabry sitzt nur auf der Bank.

Hamann: „Vergiftete Atmosphäre“ beim FC Bayern

Update vom 2. September, 16.24 Uhr: Für den früheren Nationalspieler Dietmar Hamann ist die in letzter Minute geplatzte Verpflichtung von João Palhinha kein Zufall. Beim FC Bayern München stimmen die Strukturen nicht, meint er. „Sie haben im Moment ein Machtvakuum, und deswegen sind sie gestern so auf die Nase gefallen“, sagte der frühere Bayern-Profi beim Pay-TV-Sender Sky am Samstagnachmittag. Der 50-Jährige sprach gar von einer „vergifteten Atmosphäre, vom Vorstand zum Trainer und vom Trainer zur Mannschaft.“

Die angestrebte Verpflichtung des Portugiesen Palhinha vom FC Fulham für kolportierte 50 Millionen Euro war am Schlusstag der Transferperiode geplatzt. Dabei hatte der Mittelfeldspieler laut übereinstimmenden Medienberichten bereits in München geweilt und den Medizincheck absolviert. Auch ein Ersatz für die Defensivspieler Benjamin Pavard (Inter Mailand) und Josip Stanisic (verliehen nach Leverkusen) konnte nicht mehr realisiert werden. Ein Kandidat war Armel Bella-Kotchap vom FC Southampton, doch der deutsche Nationalspieler wechselte am Freitag zur PSV Eindhoven.

Vorbericht: FC Bayern zu Gast in Gladbach - wer ersetzt Musiala?

Erstmeldung vom 2. September 2023, 14.44 Uhr: München – Der perfekte Saisonstart ist möglich: Der FC Bayern München kann am dritten Bundesliga-Spieltag bei Borussia Möchengladbach den dritten Sieg im dritten Spiel einfahren. Der Patzer von Borussia Dortmund gegen Heidenheim dürfte die Münchner Profis zusätzlich beflügeln. Die Frage ist nur: Welchen Profis schenkt Trainer Thomas Tuchel sein Vertrauen? Es drängen namhafte Spieler wie Thomas Müller und Matthijs de Ligt vehement in die Startformation.

Müller drängt zurück ins Team - doch kein Palhinha-Transfer am Deadline-Day

Die Leistungsträger haben ihren Fitness-Rückstand aus der Saisonvorbereitung inzwischen aufgholt, müssen aber auch im Bundesliga-Topspiel am Samstag (Anstoß: 18:30 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach wieder mit einem Bankplatz rechnen. „Wir werden immer Härtefälle haben“, sagte Tuchel dazu. Jamal Musiala ist verletzt, also vor allem für Müller tut sich womöglich die Chance für einen Platz in der Aufstellung der Bayern in Gladbach auf.

Der 50 Jahre alte Tuchel schilderte vor der Partie im Borussia-Park seine Erwartungshaltung an die Reservisten. „Es werden immer Spieler auf der Bank sitzen bei Bayern, die starten könnten. So muss das sein! Wenn du bei Bayern einen Vertrag unterschreibst, musst du einfach immer bereit sein. Es können nicht immer alle starten, die es verdient hätten. Das wird sich nie ändern“, sagte Tuchel. Obwohl der FCB am Deadline-Day doch nicht Joao Palhinha verpflichten konnte, freut sich der Meistertrainer über einen top besetzten Kader.

Bayern-Angstgegner Gladbach: Nur vier Siege in den letzten 13 Spielen

„Nicht alle, die auf der Bank sitzen, haben es verdient, auf der Bank zu sitzen“, äußerte Tuchel zum harten Konkurrenzkampf. Der Trainer fordert trotzdem von jedem Akteur Einsicht und Teamgeist: „Das Ego muss immer hinten anstehen. Man muss nicht zum Egoisten werden und dem Gegenspieler etwas Schlechtes wünschen.“ Zugleich müssten die, die spielen, immer wieder darum kämpfen, dass sie in der Startelf bleiben, betonte Tuchel.

Die Münchener sind gefordert, denn zuletzt lief es gar nicht gut gegen Gladbach. Die Fohlen sind, was Bundesligisten angeht, der absolute Angstgegner des FCB in den letzten Jahren. Der letzte Bayern-Sieg liegt bereits fünf Pflichtspiele zurück, seitdem gab es drei Borussen-Erfolge und zwei Remis. Von den letzten 13 Vergleichen konnte Bayern nur vier gewinnen und verlor sieben. Auch das letzte Spiel entschieden die Rheinländer mit 3:2 für sich. Kurz darauf hatte Tuchel übernommen. (cgsc mit dpa)

Auch interessant

Kommentare