1. Startseite
  2. Sport
  3. Fussball

Computer berechnet wahrscheinlichsten Weltmeister: Deutschland weit abgeschlagen

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

In fünf Monaten beginnt die Fußball-WM 2022 in Katar. Ein Computer hat berechnet, welche Mannschaften die größten Chancen auf den Titel haben.

München - Der Countdown läuft! Die WM 2022 rückt näher, am 21. November beginnt das umstrittene Turnier in Katar. Die letzten Teilnehmer stehen mittlerweile ebenfalls fest: Wales, Australien und Costa Rica haben in den Playoffs die noch verbliebenen Tickets für die Weltmeisterschaft gelöst.

Deutschland bekommt es in der Gruppe E mit Spanien, Japan und eben Costa Rica zu tun, das erste Spiel bestreitet die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick dann am 23. November gegen Japan. Neben Spanien gilt die DFB-Elf als großer Favorit in der Gruppe. Den Titel, so hat es ein Supercomputer berechnet, wird Schwarz-Rot-Gold aber wohl eher nicht holen.

WM 2022: Computer berechnet wahrscheinlichsten Weltmeister

Viel wahrscheinlicher: Frankreich wird Weltmeister! Der Computer von theanalyst.com rechnete die komplette WM 1000 Mal durch, simulierte 1000 Mal alle möglichen Wege und Spiele. Berücksichtigt wurden Daten wie Marktwerte, Stärke der Spieler, aktuelle Form oder die Weltangliste. Das Ergebnis: Frankreich wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 17,93 Prozent wieder der Champion sein - damit wäre der Titel von 2018 verteidigt. Les Bleus schlagen Brasilien knapp, die Selecao kommt auf eine Wahrscheinlichkeit von 15,73 Prozent.

Warum ist es wahrscheinlicher, dass Frankreich die WM gewinnt? Das liege laut theanalyst.com hauptsächlich an den möglichen Gegnern in den K.o.-Spielen. Brasiliens Weg wäre im schlimmsten Fall ein Achtelfinale gegen Portugal oder Uruguay, ein Viertelfinale gegen Deutschland oder Spanien und ein Halbfinale gegen Niederlande oder Argentinien. Frankreich hätte auf dem Papier einen leichteren Weg: Im Achtelfinale wären Mexiko oder Polen möglich, dann könnten England oder Senegal warten, ehe im Halbfinale schließlich Spanien oder Portugal denkbar wäre.

Wer wird 2022 Weltmeister?
Wer wird 2022 Weltmeister? © YAY Images / Imago

Deutschland bei der WM 2022: Titel-Wahrscheinlichkeit laut Computer nur bei 7,21 Prozent

Und Deutschland? Die traurige Wahrheit: Der Computer räumt der Flick-Elf kaum Chancen ein. Die Wahrscheinlichkeit eines WM-Titels liegt demnach nur bei 7,21 Prozent, das ist nur Platz sieben im Ranking!

Kein Wunder, wenn man sich die möglichen deutschen Gegner im Turnierverlauf ansieht. Ein Achtelfinale gegen Kroatien oder Belgien, ein Viertelfinale gegen Brasilien oder Portugal und ein Halbfinale gegen England, Frankreich, Argentinien oder die Niederlande. Wow! Da muss für „Die Mannschaft“ schon alles nach Plan laufen.

WM 2022: Wer wird Weltmeister? Computer rechnet Wahrscheinlichkeiten aus

Andererseits räumte man bei den vergangenen Weltmeisterschaften schon England, Argentinien, Frankreich und Brasilien aus dem Weg - und das teilweise extrem deutlich. An Selbstvertrauen sollte es nicht mangeln, international ist der Respekt vor der DFB-Auswahl bei großen Turnieren nach wie vor gigantisch. Und warum auch nicht? Deutschland hat vier Sterne auf der Brust (alle WM-Titel im Überblick). Nur Brasilien hat eine Weltmeisterschaft mehr gewonnen. (akl)

Auch interessant

Kommentare