+
Wade MacLeod (Frankfurt, 19) feiert seinen Tor zum 9:2 Endstand mit Dominik Tiffels (Frankfurt, 14).

Eishockey

Tiffels verstärkt wieder die Löwen

  • schließen

Personell hat sich die Lage bei den Frankfurt Löwen vor dem ersten Halbfinalspiel gegen die Bietigheim Steelers ein wenig verbessert. Denn Verteidiger Dominik Tiffels kann wieder für die Hessen

Personell hat sich die Lage bei den Frankfurt Löwen vor dem ersten Halbfinalspiel gegen die Bietigheim Steelers ein wenig verbessert. Denn Verteidiger Dominik Tiffels kann wieder für die Hessen auflaufen. Der Förderlizenzspieler war von seinem Stamm-Verein Köln in die DEL-Playoffs berufen worden. Nachdem die Haie gegen Nürnberg inzwischen ausgeschieden sind, wird der 24-Jährige nun die weiteren Playoffs eine Klasse tiefer als Löwe bestreiten. Tiffels stärkt die Defensive, ist aber auch in der Offensive sehr wertvoll (38 Scorer-Punkte in 44 Spielen). Seit zwei Wochen trainiert wieder Torwart Hannibal Weitzmann. So bietet sich nun auch die Alternative, fürs Tor das deutsche Duo Brett Jaeger/Weitzmann zu nominieren und vier ausländische Stürmer aufs Eis zu schicken. Bei nun acht Verteidigern wird Interimstrainer Franz Fritzmeier auf alle Fälle eine vierte Reihe zur Entlastung aufs Eis schicken können. Florian Proske und Vladislav Filin wird man in dieser Saison mit Sicherheit nicht mehr auf dem Eis sehen, bei Martin Schymainsky und Lukas Koziol ist eine Rückkehr eher unwahrscheinlich.

(löf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare