1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

300 Zuschauer in Wölfersheim

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

CatharinaSchmidt_210922_4c
Catharina Schmidt sorgt für sechs der zwölf Bulls-Punkte gegen Mannebach. © pv

(bf). Erfolgreicher Saison-Auftakt für die Wetterau Bulls Ladies. Das heimische Damenteam hatte es am ersten Spieltag der Aufbauliga Hessen auf dem Singberg in Wölfersheim mit den Kassel Titans und den Black Goats Mannebach zu tun. Vor über 300 Zuschauern sprang ein Sieg und ein Unentschieden heraus.

Den rund 300 Zuschauern wurde an diesem Tag allerhand geboten. In der ersten Partie gegen Kassel war allen Spielerinnen noch die Nervosität anzumerken. Die Bulls-Defense um Linebackerin Sarah Lengemann stand. Die Offense um Quarterback Christin Büßer konnte nichts Zählbares auf das Scoreboard bringen. So endete die Begegnung 0:0. Das zweite Spiel des Tages bestritten die Kassel Titans und die Black Goats. Hier setzte sich das Team aus Nordhessen mit 18:6 durch.

Die ersten Punkte verbuchten die Wetterauerinnen dann gegen Mannebach. Die Black Goats schafften es nicht, das Laufspiel der Bulls unter Kontrolle zu bringen. Die Runningbacks Diana Fokina und Catharina Schmidt trugen den Ball bis wenige Zentimeter vor die Endzone. Fokina musste nun nur noch wenige Zentimeter überbrücken, das gelang ihr. Großer Jubel brandete auf, und mit dem 6:0 ging es in die Halbzeit. Der Zusatzversuch war nicht erfolgreich. Halbzeit zwei sollte an Spannung kaum zu überbieten sein. Das Spiel wog hin und her. Die Bulls konnten alle Gästeangriffe erfolgreich abwehren und zum Abschluss durch Catharina Schmidt noch mal punkten. Sie erzielte ihren ersten Touchdown zum 12:0 Endstand.

»Ich kann kaum in Worte fassen, wie stolz ich auf unsere Mädels bin. Jede einzelne hat alles gegeben. Umso mehr freut es mich natürlich, dass wir unseren Heimspieltag ungeschlagen beenden konnten und den Zuschauern und den Helfern etwas zurückgeben konnten«, resümierte Sven Albin, Headcoach der Bulls Ladies.

Auch interessant

Kommentare