1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Altenstädter Trio auf dem Podium

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

HM2022_Presse_200422_4c
Petra Joel, Wolfgang Krämer und Johannes Kretschmer (v. l.) gewinnen Medaillen bei den Landesmeisterschaften. © pv

(bf). Nach über zweijähriger Pause waren wieder Teilnehmer vom Shotokan Karate Altenstadt bei der offenen Landesmeisterschaft Hessen/Rheinland-Pfalz mit von der Partie. Trotz der langen coronabedingten Unterbrechung meldeten sich die Wetterauer in Rüsselsheim erfolgreich zurück auf der Wettkampfbühne.

Das heimische Trio hatte zuvor unter der Leitung von Wolfgang Krämer ein intensives Wettkampftraining absolviert. Die Früchte dieser Arbeit ernteten die Altenstädter nun in Südhessen. Krämer selbst landete ganz oben am Podest.

Mit ihm und Johannes Kretschmer waren zwei erfahrene Wettkämpfer am Start. Petra Joel dagegen bestritt ihren ersten Wettkampf überhaupt.

Unter insgesamt 243 Teilnehmern konnten die drei Karateka in ihren Klassen jeweils die Siegertreppchen erklimmen. Krämer behauptete sich im Finale der Herren Ü65 (Kata) mit der Gojushiho Sho und sicherte sich erneut den Titel des Landesmeisters.

Johannes Kretschmer kämpfte sich mit der Gojushiho Dai und Unsu bis ins Finale der Junioren (Kata Jungen). Dort traf er auf den amtierenden Deutschen Meister. Mit der Gojushiho Sho unterlag er nur knapp und errang den zweiten Platz. Petra Joel (Masterklasse Ü30, Kata weiblich) traf bei ihrem ersten Wettkampf gleich auf erfahrene Sportlerinnen, die teilweise aus dem hessischen Landeskader kamen. Hier konnte sie sich mit der Bassai Dai den dritten Platz sichern.

Auch interessant

Kommentare