1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Aufnahmebesuch und Ehrungen in Echzell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dieter Pfeiffer

Kommentare

VorstandESGEchzell_21122_4c
Vorstandsehrungen in Echzell mit (v. l.) Frank Ester, Florian Schmidt, Dieter Bönsel, Carmen Matern, Daniel Stock und Bezirksschützenmeister Michael Prokisch. © pv

(stp). Im Sommer wechselte die Echzeller Sportschützengemeinschaft vom Schützenbezirk Büdingen (29) in den Bezirk Mittelhessen (26). Grund waren Unstimmigkeiten zwischen der ESG auf der einen Seite sowie einem Bezirksverein, dem Bezirksvorstand und dem Präsidium des Hessischen Schützenverbandes auf der anderen Seite. Jetzt kamen Michael Prokisch, der 1.

Schützenmeister des Bezirks 26, dessen Sportleiter Jürgen Nicolai und der ehemalige Schützenmeister Lothar Schließner nach Echzell zur näheren Kontaktaufnahme und Besichtigung des Schützenhauses.

Für die Meisterschaften im Bezirk 26 hat die ESG bereits 35 Starts in zwölf Disziplinen gemeldet. In der kommenden Saison werden Echzeller Schützen in den Oberligen Vorderlader-Kurzwaffe und Sportpistole jeweils mit einer Mannschaft an den Start gehen. Hinzu kommen je ein Team in der Luftgewehr-Jugend sowie Luftpistole-Auflage und zwei Luftpistole-Mannschaften für die Rundenwettkämpfe auf Bezirksebene.

Die Echzeller verstärken künftig den neuen Bezirk mit vier Inhabern der Jugendleiterbasislizenz, zwei Schießleitern, drei nationalen Kampfrichtern, einem internationalen Kampfrichter, je einem C-Trainer Gewehr und Pistole sowie einem Honorartrainer des Hessischen Schützenverbandes.

Die Gäste vom Bezirksvorstand Mittelhessen zeigten sich von dem Schießstand in der Wetterau sehr angetan. Anlässlich des Aufnahmebesuchs brachte Michael Prokisch auch einige Auszeichnungen mit nach Echzell. Frank Ester, Vorsitzender und Geschäftsführer der ESG, Sportwart Dieter Bönsel, Systemadministrator Daniel Stock sowie Geräte- und Anlagenwart Florian Schmidt überreichte er die Ehrennadel nebst Urkunde des Hessischen Schützenverbandes. Schriftführerin Carmen Matern erhielt das Hessische Ehrenzeichen in Bronze. Florian Schmidt verlieh man zudem die Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes in Grün.

Da wegen Corona mehrere Mitglieder nicht zur 50-Jahr-Feier des Vereins erscheinen konnten, waren ihnen die Ehrungen direkt ins Haus gebracht worden. Die Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Renate Hartmann, Klaus Rühl und Kurt Weiland. Für 35 Jahre Mitgliedschaft wurden mit der Vereinsnadel in Gold Christine Penow, Frank Ester und Edgar Ester geehrt. Die Vereinsehrennadel in Silber ging an Claus Wehrum für 30 Jahre Mitgliedschaft. 20 Jahre im Verein sind Ute Anker, Norbert Michel, Markus Goll und Max-Peter Pfeifer, sie erhielten die Ehrennadel in Bronze. Phil Lohfink bekam die Vereinsehrenurkunde für 15-jährige Mitgliedschaft. Die Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes in Silber ging an Klaus Dolansky und Harald Theede für 25 Jahre ESG-Mitgliedschaft.

Auch interessant

Kommentare