1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bodea und Hare für Beienheim erfolgreich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Uwe Born

Kommentare

(ub). Nach zwei Siegen über Vatanspor Bad Homburg und den TSV Bad Nauheim gastierten die Fußballer des SKV Beienheim zum Auftakt des 33. Spieltages beim Rangsechsten Spvgg. 03 Fechenheim und präsentierten sich erneut auf der Höhe der Zeit: Das Team von Coach Maxi Esposito behielt im Frankfurter Stadtteil mit 2:0 (1:0) die Oberhand, wodurch der Wetterauer Gruppenligist im Rennen um Platz drei aussichtsreichster Kandidat bleibt.

Fechenheim hatte in einer sehenswerten Partie zunächst optische Vorteile und verbuchte in den ersten 45 Minuten einige Gelegenheiten. Allerdings hatten die Platzherren die Rechnung ohne Beienheims starken Keeper Jan-Henry Schäfer gemacht, der stets parierte. Dem Dauerdruck der Nulldreier begegnete die SKV-Elf mit durchdachten Konterattacken. Eine Taktik, die in der 39. Minute ganz nach Wunsch klappte: Cristian Bodea nutzte mit seinem 17. Saisontreffer ein Ehrlicher-Zuspiel aus 16 Metern mit überlegtem Flachschuss ins linke Eck zur Gäste-Führung. Hohes Tempo auch in der zweiten Hälfte: Bulut verzog für Fechenheim (50.), auf der Gegenseite wurde Ehrlicher im Strafraum gefoult - der Pfiff blieb aus (51.). Jubel dann auf Beienheimer Seite nach 57 Minuten: Darren Lee Hare verwandelte eine Ecke Michael Walthers per Kopfball zum vorentscheidenden 2:0. Sogar SKV-Goal Nummer drei lag in der Luft, fiel aber nicht, denn nacheinander vergaben Ehrlicher, Bodea und Steffen Münk. »Ein verdienter Sieg. Wir hätten sogar noch höher gewinnen können«, bilanzierte Beienheims Pressesprecher Stefan Raab.

SKV Beienheim: Schäfer - Bindewald, Dogot, Darren Lee Hare, Döring - Walther, Eiser, Rienmüller (79. Owen Hare), Bodea - Ehrlicher, Münk.

Im Stenogramm/Schiedsrichter: Marcel Göttel (Wiesbaden). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (39.) Bodea, 0:2 (57.) Darren Lee Hare.

Auch interessant

Kommentare