1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Trotz Platzwunde: Nidderauerin Sarah Bormann holt weiteren WM-Gürtel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

imago1012173763h_230522_4c
Sarah »Babyface« Bormann hat gegen Ana Arrazola (l.) mit einer frühen Platzwunde am Kopf zu kämpfen, gewinnt am Ende aber ihren Fight. FOTO: IMAGO © Red

(jlf). Die Sonne brennt, am Seiteneingang des Stadions am Bieberer Berg hat sich bereits eine Schlange gebildet. Ein Blick in die Menge verrät: Hier ist an diesem Samstag ein illustres Klientel zusammengetroffen. Otto-Normal-Verbraucher warten neben tätowierten Muskelmännern mit verspiegelten Sonnenbrillen und reichlich Bling-Bling um den Hals. Hier und da gesellt sich ein Anzugträger samt aufgedonnerter Begleitung hinzu.

Bei der von Promoter Rainer Gottwald veranstalteten Box-Gala kamen ca. 3000 Zuschauer und sahen insgesamt elf Kämpfe. Bei einem der Highlights des Abends verteidigte die Nidderauerin Sarah Bormann (32, TG Hanau) ihren WBC-Silver-Titel im Minimumgewicht (bis 47,6 kg) gegen die Mexikanerin Ana Arrazola (42) und holte sich gleichzeitig den IBO-Gürtel.

Beide Kämpferinnen tasteten sich zu Beginn zwar noch etwas ab, Mitte der zweiten Runde verpasste Arrazola Bormann jedoch einen bösen Cut am Kopf, der später in den Katakomben mit neun Stichen genäht wurde. Der Nidderauerin strömte das Blut über das Gesicht. »Ich habe direkt gemerkt, dass es warm wurde. Ich bin nur froh, dass es nicht über der Augenbraue war, da der Kampf sonst vielleicht hätte abgebrochen werden müssen«, so Bormann.

Von der Verletzung unbeeindruckt, drehte die Nidderauerin ab der dritten Runde auf, drängte ihre Gegnerin immer wieder in die Ecke und deckte sie mit wilden Schlägen ein, während »Sarah«-Rufe von den Rängen hallten.

Diese Dominanz erkannten auch die Ringrichter: Nach zehn Runden, in denen Arrazola mehrfach kurz davor war, in die Knie zu gehen, fiel das Ergebnis einstimmig aus. Bormann gewann nach Punkten. »Es war wunderbar, vor dieser Kulisse zu boxen. Durch die Unterstützung war ich zusätzlich motiviert«, schwärmte sie.

Auch interessant

Kommentare