IMG_7011_251121_4c
+
Charmaine Buchholz und Miguel Feyh vom Dauernheimer Trampolin Verein »Die Kängurus« starten bei der Jugend-WM in Baku.

Trampolinturnen

Buchholz und Fehy bei WM in Baku

Charmaine Buchholz und Miguel Feyh vom Dauernheimer Trampolin Verein »Die Kängurus« werden von Donnerstag bis Sonntag bei den Jugend-Weltmeisterschaften (WAGC) in Baku (Aserbaidschan) für Deutschland antreten.

32 Nationen mit über 700 Athleten sind bei den Titelkämpfen vertreten, darunter 31 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von elf bis 21 Jahren aus Deutschland, die sich am Olympia-Stützpunkt in Frankfurt vorbereitet hatten.

»Ich starte nun schon zum siebten Mal bei einer WAGC und war mit der Nationalmannschaft schon in vielen Ländern. Mein Ziel ist es, das Finale der besten acht Turnerinnen der 17 bis 21-Jährigen im Einzel und Synchron zu erreichen und endlich auch einmal als Einzelturnerin auf dem Treppchen zu stehen«, sagt Charmaine Buchholz. Bronze im Synchronturnen hatte sie bereits im Jahr 2018 aus St. Petersburg mit nach Hause gebracht. »Ich kenne die starke Konkurrenz der Spitzennationen wie Russland, Kanada und den Vereinigten Staaten und muss alles geben, um meine Ziele zu erreichen. Mit den vielen verschiedenen Doppelsaltos in meiner Übung nehme ich ein hohes Risiko für einen Übungsabbruch in Kauf, um vorne mit dabei sein zu können«.

Hohe Ziele hat auch Miguel Feyh, der bei den 15/16-Jährigen der gleichen Konkurrenz ausgesetzt ist. Seine Übung besteht neben den doppelten auch aus Dreifach-Saltos, die er mit großer Leidenschaft in Höhen von rund sieben Metern turnen wird. Im Synchronturnen startet er, wie auch bei dem Gewinn der Goldmedaille 2019 in Tokio, mit seinem Frankfurter Partner.

Schade finden beide Sportler, dass sie, bedingt durch Corona, nur abgeschottet an diesem Wettkampf teilnehmen können. Zuschauer sind in Baku nicht zugelassen, und auch das Sightseeing an wettkampffreien Tagen fällt aus.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare