PHOTO-2021-11-25-21-56-2_4c_1
+
Für die SG Wetterau in Gelnhausen am Start (von links): Christian Happel, Michaela Schubert, Stefan Kaul und Ralph Wagner.

Schwimmen

Christian Happel mit makelloser Bilanz

Drei Starts, drei Siege! Christian Happel von der SG Wetterau zeigt einen starken Auftritt bei den Masters-Hessenmeisterschaften.

Ein starker Auftritt: Christian Happel hat bei den Hessenmeisterschaften der Masters bei drei Starts dreimal Gold gewonnen. Zudem holte Stefan Kaul einen Titel für die SG Wetterau. Ausgetragen wurden die Kurzbahn-Wettbewerbe der Altersklassen 20 aufwärts in Gelnhausen. Unter den 48 weiblichen und 68 männlichen Teilnehmern aus 37 Vereinen vertraten Michaela Schubert (AK 20), Christian Happel (AK 40), Stefan Kaul (AK 50) und Ralph Wagner (AK 50) die SGW.

Über 100 Meter Schmetterling erreichte Ralph Wagner mit einer Zeit von 1:20,22 Minuten den zweiten Platz in seiner Altersklasse.

Anschließend startete Michaela Schubert über 50 Meter Freistil und belegte in einer Zeit von 00:33,38 Min. den siebten Platz.

Beim folgenden Wettkampf über 50 Meter Freistil gelang Christian Happel der große Coup. Mit einer Zeit von 00:27,59 Min. distanzierte er die Konkurrenten seiner Altersklasse deutlich.

Über 50 Meter Rücken ging Stefan Kaul erstmals an diesem Tag ins Becken. Mit seiner Zeit von 00:35,71 Min. konnte er den dritten Platz in seiner Altersklasse erreichen.

Auf der gleichen Strecke ging auch Christian Happel wieder an den Start und durfte sich mit der Zeit von 00:34,53 Min. bei seinem zweiten Start über den zweiten Titel freuen.

Über 100 Meter Lagen trat an wieder Michaela Schubert an. Mit der Zeit von 01:30,66 Min wurde sie Vierte..

Im anschließenden Wettkampf über die gleiche Distanz bei den Männern hatte ihr Vereinskollege Ralph Wagner dann das bessere Ende beim Kampf um den dritten Platz für sich und konnte diesen mit einer persönlichen Bestzeit von 1:17,12 Min erreichen.

Über 50 Meter Schmetterling war erneut Christian Happel am Start. Mit 00:31,14 Min. holte er seinen dritten Titel.

Für Stefan Kaul ging es dann über 100 Meter Freistil zum zweiten Mal ins Becken, und mit einer Zeit von 1:08,87 Min. konnte er sich den zweiten Platz sichern.

Ihren dritten Start an diesem Tag hatte Michaela Schubert über die Distanz von 100 Meter Rücken. Sie erzielte mit einem dritten Platz und einer Zeit von 1:28,82 Min. ihre beste Platzierung an diesem Tag.

Im letzten Wettkampf über 400 Meter Freistil war dann nochmals Stefan Kaul am Start, der mit einer Zeit von 5:40,52 Min den Titel in seiner Altersklasse gewann.

In den Mehrkampfwertungen der jeweiligen Altersklassen führten diese Ergebnisse zu Platz neun für Michaela Schubert, Rang vier für Christian Happel und Position fünf Stefan Kaul.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare