1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Die Chancen sinken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Harold Sekatsch

Kommentare

_1599-7253-07_220322_4c
Daniel Kuntze steuert drei Tore für die MSG Florstadt/Gettenau bei. Am Ende fehlt den Wetterauern ein Treffer für ein Remis gegen Rechtenbach. © Timo Jaux

(se). Im einzigen Wochenendspiel der Handball-Bezirksoberliga (Gr. 2) bezog die MSG Florstadt/Gettenau gegen die SG Rechtenbach am Samstagabend eine 25:26-Niederlage und musste damit im Kampf um einen Platz in der Aufstiegsrunde einen Rückschlag hinnehmen. Gewinnt die HSG Wettertal am Donnerstag gegen die HSG Mörlen und die Mörler zwei Tage später gegen die HSG Kleenheim-Langgöns II, dann haben die Florstädter - unbeachtlich ihrer Resultate - keine Chance mehr auf die Aufstiegsrunde.

MSG Florstadt/Gettenau - SG Rechtenbach 25:26 (11:11): Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Keine Mannschaft verstand es, einen nennenswerten Vorsprung herauszuwerfen. 5:4 lautete der Spielstand nach zehn Minuten, 8:8 hieß es nach 20 Minuten. Beim 11:11 wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang schien das Pendel zugunsten der Gastgeber auszuschlagen, denn nach dem 13:13 (35.) zog Florstadt/Gettenau bis zur 42. Minute auf 18:15 davon. Doch die Rechtenbacher gaben sich nicht geschlagen und warfen bis zur 47. Minute vier Tore hintereinander. In der Folge stand die Partie auf des Messers Schneide. Sieben Minuten vor dem Ende legte die SGR zwei Tore vor, doch drei Minuten später stellten die Florstädter den Gleichstand zum 23:23 her. Danach zogen die Gäste erneut auf zwei Tore weg (24:26), aber diesmal blieb den Hausherren lediglich etwas weniger als eine Minute, um den Spielstand entscheidend zu korrigieren. Mehr als der Anschlusstreffer durch Lukas Peppler gelang der MSG dann nicht mehr.

»Leider haben wir zu viele Fehler gemacht«, bekannte hinterher MSG-Trainer Thorsten Dietzel. »Allerdings hatten wir in der zweiten Halbzeit die Möglichkeit, auf vier Tore davonzuziehen. Diese Chance haben wir unnötig liegen lassen. Der ›worst case‹ ist jetzt, mit der HSG Linden II in die Abstiegsrunde zu gehen. Dann starten wir mit lediglich 2:6 Punkten.«

Beste Werfer, Florstadt/Gettenau: Peppler (6), Greife (4/1), Potschka, Kuntze (je 3). - Rechtenbach: Diehl (9), Viehmann (6), Vogel (5).

Auch interessant

Kommentare