KS_20211002_wz_019_01122_4c
+
Eileen McChesney gewinnt beide Einzel für die SG Rodheim und macht am Ende den 6:4-Erfolg gegen den TTC Wißmar in der Oberliga perfekt.

Die Freudentränen fließen

  • VonMichael Stahnke
    schließen

(msw). Die SG Rodheim hat es nach fast zwei Jahren wieder einmal geschafft und ein Punktspiel gewonnen. Der 6:4-Sieg über den TTC Wißmar in der Tischtennis-Oberliga der Damen war verdient. Die Gastgeberinnen feierten fast exakt zwei Jahre nach dem knapp verlorenen »Endspiel um die Halbzeitmeisterschaft« in der Hessenliga gegen genau diesen Gegner wieder einen Erfolg.

Munzert/Wirkner gewannen zunächst gegen das schwächere TTC-Doppel Hauf/Krätschmer, wenngleich die Noppen von Paulina Hauf so ihre Tücken hatten. Gohla/McChesney hatten gegen Dietz/Kreiling das Nachsehen. In den Einzeln traf Cordula Munzert gegen Céline Kreiling zunächst fast nichts, ehe sie im dritten Satz auf Augenhöhe war und knapp verlor. Kerstin Wirkner spielte gegen Alisa Dietz wie in besten Zeiten und traf die Bälle früh und fest. Sie gewann in vier Durchgängen. Christine Gohla hatte wenig Mühe gegen TTC-Ersatzspielerin Katharina Krätschmer. Für Eileen McChesney scheint Wißmar scheint so etwas wie der Lieblingsgegner zu sein, denn schon vor zwei Jahren machte sie gegen die Wettenbergerinnen ihr wohl bestes Spiel überhaupt für Rodheim. Auch am Samstag konnte sie Paulina Hauf knacken.

Anschließend konnte sich Munzert gegen Dietz durchsetzen, da diese viel zu weit vor dem Tisch stand. Wirkner konnte den SGR-Gesamtsieg gegen Kreiling aber noch nicht perfekt machen, da die Wißmarerin im fünften Abschnitt die besseren Nerven hatte und auf 3:5 verkürzte. Gohla fand dann keinen Zugriff gegen die Noppen von Hauf, sodass es 4:5 hieß. McChesney machte den Gesamtsieg schließlich gegen Krätschmer perfekt. Danach flossen die Freudentränen bei der Rodheimerin. »Es war ein tolles Spiel, doch der Klassenerhalt wird für uns weiter nicht möglich sein«, trat Wirkner ein bisschen auf die Euphorie-Bremse.

Gohla/McChesney - Dietz/Kreiling 7:11, 9:11, 7:11; Munzert/Wirkner - Hauf/Krätschmer 11:6, 11:9, 11:6; Cordula Munzert - Céline Kreiling 5:11, 5:11, 11:13; Kerstin Wirkner - Alisa Dietz 11:7, 9:11, 11:4, 11:8; Christine Gohla - Katharina Krätschmer 11:8, 11:7, 11:8; Eileen McChesney - Paulina Hauf 11:3, 11:9, 7:11, 11:8; Munzert - Dietz 11:8, 11:7, 3:11, 11:5; Wirkner - Kreiling 11:1, 7:11, 8:11, 11:8, 10:12; Gohla - Hauf 7:11, 4:11, 6:11; McChesney - Krätschmer 11:6, 11:5, 11:7.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare