1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Doppelpack für Türk Gücü Friedberg

Erstellt:

Von: Pedro Acebes Gonzalez

Kommentare

(ace). Über das verlängerte Wochenende ist Türk Gücü Friedberg in der Fußball-Hessenliga zweimal bei Auswärtsspielen gefordert. Zunächst geht es am heutigen Freitagabend zum FSV Fernwald (19 Uhr). Am Montag reist die Mannschaft von Trainer Enis Dzihic mit dem Mannschaftsbus nach Osthessen zum Überraschungsteam SV Steinbach (15 Uhr). Während der Sportliche Leiter Sinan Karanfil einen Ertrag von »vier bis sechs Punkten« als wünschenswert erachtet, steckt sich der ehrgeizige Trainer Enis Dzihic ein höheres Ziel:

»Wir treffen zwar auf zwei gute Hessenligisten, dennoch möchten wir schon mit der maximal möglichen Punktzahl von sechs Zählern aus diesem Doppelspieltag herauskommen.«

Das Selbstvertrauen bei den Kreisstädtern ist nach 26 Punkten aus elf Partien und der Tabellenführung im Gleichschritt mit Konkurrent Eintracht Stadtallendorf reichlich vorhanden. Zudem kommt die psychologische Komponente, dass Stadtallendorf nur einmal am Wochenende spielt, da deren Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt II auf den 19. Oktober verschoben wurde und die Elf von Trainer Dragan Sicaja dort auch erstmal bestehen muss.

TGF könnte sich also mit zwei Dreiern erstmal etwas absetzen, den nächsten Entwicklungsschritt gehen und das Klassement dann auch nach Punkten alleine anführen. Doch Selbstläufer werden die beiden Spiele freilich nicht. Der Tabellenneunte Fernwald habe sich laut Dzihics Beobachtungen zuletzt stabilisiert. »Das belegen vor allem drei Siege in Folge. Steinbach steht auf Rang sieben ganz gut da. Das werden zwei knallharte Spiele, die uns körperlich einiges abverlangen werden.« Dem Ex-Profi steht jedoch fast der komplette Kader zur Verfügung, selbst Julian Dudda und Julian Scheffler sind nun wieder im Training. Fraglich sind noch die Einsätze von Kamil Yikilmaz und Peter Jost.

Auch interessant

Kommentare