1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dorheim bleibt ungeschlagen

Erstellt:

Von: Michael Stahnke

Kommentare

_1725-7972-14_091122_4c
Matthias Glaub kommt mit dem TTC Dorheim zu zwei weiteren Punkten in Assenheim. Die Friedberger Vorstädter nehmen Platz vier im Klassement ein. © Timo Jaux

(msw). Klassenprimus TTC Bad Nauheim/Steinfurth verteidigte auch am siebten Spieltag der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Herren (Gruppe 4) seine Spitzenposition durch einen klaren 9:2-Erfolg beim Rückkehrer TV Gelnhaar. Dahinter bleibt der TTC Echzell, der sich mit 9:5 bei der TTG Büdingen-Lorbach durchsetzte. Titel-Mitfavorit SV Fun-Ball Dortelweil II rückte durch zwei Siege gegen die TTG Büdingen-Lorbach (9:

3) und gegen Aufsteiger TTC Ockstadt (9:6) auf Position drei vor. Dahinter folgt bereits der immer noch unbesiegte TTC Dorheim, der sich beim TTC Assenheim II mit 9:4 durchsetzte. Der Karbener SV verlor das »Kellerduell« beim Bezirksoberliga-Rückzieher TTC Höchst/Nidder II mit 4:9 und übernahm damit die rote Laterne des Tabellenletzten. Auf den zweiten direkten Abstiegsplatz zurückgefallen ist Neuling TTC Florstadt nach einer 1:9-Packung gegen den TV Gedern.

SV Fun-Ball Dortelweil II - TTG Büdingen-Lorbach 9:3: Der Sieg der ohne Linne, Schulte und Kunoff angetretenen Dortelweiler fiel zwar viel zu hoch aus, doch letztlich konnten sich die Gastgeber in Person von Irrgang/Wehr (12:10 im fünften Satz), Tetzner/Sting (6:11, 4:11, 11:5, 12:10, 11:3), Sven Tetzner (12:10, 9:11, 11:8, 4:11, 11:7 sowie 11:9, 5:11, 7:11, 11:3, 11:4), Frank Seedorff, Oliver Irrgang (11:9, 11:7, 11:13, 9:11, 11:9 sowie 11:7, 7:11, 7:11, 11:9, 11:6), David Sting und Daniel Lo Conte zumeist knapp durchsetzen. Ebenfalls knapp unterlagen nur Seedorff/Lo Conte (10:12, 8:11, 11:7, 11:3, 8:11) und Stephan Wehr (11:13, 11:7, 11:8, 10:12, 5:11). Knoll und Schwalm fehlten beim Gast.

SV Fun-Ball Dortelweil II - TTC Ockstadt 9:6: Drei Tage später wurde es für die Dortelweiler, die jetzt sogar auf Linne, Schulte, Wehr und Kunoff verzichten mussten, auch vom Ergebnis her deutlich enger, wobei schon zu Beginn nur Seedorff/Lo Conte ein Eröffnungsdoppel gewinnen konnten. Seifert/Radtke (13:11, 2:11, 11:8, 12:10) und Korth/Dzienkowski (6:11, 12:14, 11:9, 11:8, 11:8) holten zwei knappe Eröffnungsdoppel für die Ockstädter. Sven Tetzner, Frank Seedorff und Oliver Irrgang brachten dann aber die Gastgeber mit 4:2 in Führung. Nachdem Daniel Korth und Torsten Dzienkowski (4:11, 13:11, 11:8, 9:11, 11:4) wieder ausgeglichen hatten sowie Dirk Schulz die Bad Vilbeler Vorstädter wieder in Führung gebracht hatte, gelang Axel Seifert das 5:5. Seedorff (10:12, 12:10, 11:9, 6:11, 11:5), Irrgang und Giuseppe Zannino brachten die Gastgeber in der Folge aber bereits mit 8:5 nach vorne. Stefan Inderthal konnte noch mal verkürzen, ehe Schulz alles klar machte für die Fun-Baller.

TV Gelnhaar - TTC Bad Nauheim/Steinfurth 2:9: Da die Bad Nauheimer jetzt wieder regelmäßig in Bestbesetzung antreten, zeigen sie immer öfter ihre Möglichkeiten. Bell/Dr. Wengorz (11:8 im fünfte Satz), Matthias Bell (2), Dr. Lars Wengorz (2, davon einer 12:10, 11:9, 8:11, 7:11, 11:4), Norbert Hofmann, Armin Kreuter, Helmut Huber und Harald Beck ließen den ebenfalls komplett spielenden Gastgebern aus dem Ortsteil von Ortenberg kaum eine Chance.

TTG Büdingen-Lorbach - TTC Echzell 5:9: Die Echzeller mussten zwar einigen Widerstand brechen, gewannen am Ende aber doch verdient. Welch/Reinhardt, Timo-Cedric Güntner (12:10, 1:11, 11:8, 14:12), Daniel Reinhardt (2), Thomas Schartow (2), Christoph Röhrig (12:10, 5:11, 11:9, 11:9 sowie 11:13, 11:9, 8:11, 11:9, 11:9) und Marc-Oliver Höll trugen die Zähler der Gäste zusammen. Bei Büdingen-Lorbach fehlte nur Knoll.

TTC Höchst/Nidder II - Karbener SV 9:4: Die Karbener trafen auf eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft aus Höchst, doch die eigenen Ausfälle von A. Sikora, Reglin und Z. Sikora konnten die Gäste noch weniger kompensieren. So gelangen ihnen am Ende nur vier Zähler von Seidl/Emmelius, Jan Neurath (2) und Florian Groß, wodurch sie nun den letzten Tabellenplatz von den Höchstern übernahmen. Neurath/Agha (11:9, 11:1, 6:11, 10:12, 7:11) und Reinhard Seidl (11:7, 8:11, 11:8, 6:11, 8:11) hätten die Karbener noch etwas länger im Spiel halten können. Beim TTC waren nur Frank Liedtke und Bernd Liedtke aus der Stammformation an den Tischen.

TTC Assenheim II - TTC Dorheim 4:9: Die Assenheimer mussten ohne Weitzel und Freienstein (spielten beide in der ersten Mannschaft) sowie Kipphan (Muskelfaserriss) und M. Stumpf (privat verhindert) auskommen, sodass sie recht chancenlos waren. Papp/Hessel, Peter Hessel, Georg Müller (12:10, 11:9, 11:9) und Thorsten Reininger mit einem überraschenden Sieg über Christoph Dingeldein, der mit den Block-Bällen von Reininger mit langen Noppen auf der Rückhand nicht zurecht kam, holten die vier Punkte der Niddataler. Um den Sieg der ohne Hoffmann angetretenen Dorheimer machten sich Brandt/Rose, Glaub/Becker (11:9, 5:11, 11:8, 13:11), Claudius Brandt (2, davon einer mit harten Top-Spins 11:2, 4:11, 9:11, 11:8, 11:5 gegen einen körperlich etwas nachlassenden Albrecht Papp), Björn Kraus (mit guten Blocks 11:8 im fünften Satz gegen Papp), Matthias Glaub, Thomas Rose (2) und Jens Becker verdient.

TTC Florstadt - TV Gedern 1:9: Ohne ihr komplettes vorderes Paarkreuz mit Hofmann (verletzt) und Hoffmann waren die Florstädter ohne jede Chance, obwohl auch bei Gedern mit Hirth, Kneip und Dallwitz immerhin drei Akteure fehlten. Bernd Eisenmann gelang der Ehrenpunkt für die Gastgeber, bei denen noch Kratz/Koch (8:11, 8:11, 10:12), Hubert Kaufmann (7:11, 11:6, 11:8, 9:11, 8:11) und Jürgen Hess (4:11, 11:7, 11:8, 8:11, 11:13) weitere Siegchancen hatten.

Auch interessant

Kommentare