1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dortelweil baut Serie aus

Erstellt:

Von: Uwe Born

Kommentare

(ub). Perfekter Oktober-Einstieg für die Fußballer des SC Dortelweil: Als Gast des dienstältesten Verbandsligisten Eintracht Wald-Michelbach zeigte die Elf von SCD-Trainer Frank Ziegler im Rahmen des elften Spieltages einmal mehr die Zähne, holte sich beim bis dato zu Hause noch ungeschlagenen Odenwald-Klub einen knappen 1:0 (0:0)-Sieg und blieb somit zum vierten Mal in Serie ungeschlagen.

Verdienter Lohn ist Position drei im Gesamtklassement der Verbandsliga Süd.

Beim Vergleich zweier Teams aus dem oberen Tabellendrittel sah sich SCD-Coach Frank Ziegler genötigt, gegenüber der Vorwoche auf drei Positionen umzustellen: Mohamed El Allaoui, Tim Stahl und Leon Günther begannen für Dominik Schlatter, Marvin Strenger (beide Bank) und Tugay Kuzpinari. In einer von beiden Seiten intensiv geführten Auseinandersetzung verschafften sich die Platzherren zunächst Vorteile und kamen zu Chancen: Etienne Imsirovics Pfostenknaller (6.) sowie ein Abschluss von Vassilis Chatzigiannakis, den Keeper Yannick Rühl reaktionsschnell parierte (10.), hätten durchaus die Führung für Wald-Michelbach bringen können. Rühls stärkste Szene durfte in der 42. Minute notiert werden, als er einen an Chatzigiannakis verursachten und von Ylli Cemjani ausgeführten Foulelfmeter entschärfte.

Halbzeit zwei sah die Wetterauer Gäste mehr und mehr auf Augenhöhe, obwohl im Angriff nach wie vor nicht viel zusammenlief. Dafür klappte es hinten zunehmend besser - Wald-Michelbacher Gelegenheiten von Format hatten nur noch Seltenheitswert.

Die spielentscheidende Szene datierte aus der 65. Minute: Dortelweils Spielmacher Moritz Feiler wurde von Jens Bundschuh im Strafraum gefoult. Klare Sache - Elfmeter. Bundschuh meckerte und sah »Gelb-Rot«. Der zur zweiten Hälfte eingewechselte SCD-Torjäger Marvin Strenger blieb cool und verwandelte sicher.

In numerischer Überzahl war der Rest für die Bad Vilbeler Vorstädter dann nur noch Formsache. »Diesen Sieg haben wir in erster Linie unserer starken Defensive zu verdanken. Keeper Yannick Rühl, der uns im ersten Abschnitt vor einem Rückstand bewahrte, war heute sozusagen der Matchwinner«, freute sich Dortelweils Co-Trainer Stefan Geppert über den gelungenen Auswärtscoup.

SC Dortelweil: Rühl - Geh, Eiwanger, El Allaoui, Pröckl (20. Jonas Müller) - Stahl, Feiler - Günther (92. Schlatter), Hashemi (89. Stobbe), Dominik Steffen (67. Reininger) - Schleibinger (46. Strenger).

Im Stenogramm/Schiedsrichter: Steffen Krah (Herolz). - Zuschauer: 110. - Tor: 0:1 (65.) FE Strenger. - Gelb-Rote Karte: Bundschuh (65./Meckern).

Auch interessant

Kommentare