1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dortelweil berappelt sich

Erstellt:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

KS_20221015_wz_004_25102_4c
Luzie Ottenheim erzielt für den SC Dortelweil gegen die TSG Lütter einen Treffer. Die Wetterauerinnen halten ihren Vorsprung an der Spitze. © Jürgen Keßler

(kun). In der Frauenfußball-Hessenliga feierte Spitzenreiter SC Dortelweil am sechsten Spieltag einen 4:2-Pflichtsieg gegen den Tabellenneunten TSG Lütter. Die Elf von SCD-Coach Kamal Belkini hat damit weiterhin ein Fünf-Punkte-Polster auf Verfolger MFFC Wiesbaden, der sein Heimspiel gegen den SV Gläserzell mit 2:0 gewann.

»Wir haben schlecht gespielt, aber verdient gewonnen«, fasste Belkini die Partie nach dem Schlusspfiff kurz und knapp zusammen. Den frühen Dortelweiler Führungstreffer durch Melina Raiß nach Vorarbeit von Paula Gies aus der neunten Spielminute egalisierte Nike Belz elf Minuten später. »Nach dem Ausgleich waren wir mit den Köpfen nicht mehr auf dem Platz«, haderte der Dortelweiler Übungsleiter.

Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff brachte Verena Faulstich die Gäste gar mit 2:1 in Führung, ehe der Ligaprimus die Partie in der Schlussviertelstunde noch drehen konnte. Zunächst traf Luzie Ottenheim per 20-Meter-Schuss zum 2:2-Ausgleich (76.). »Danach ging spürbar ein Ruck durch die Mannschaft«, konstatierte Belkini. Gies brachte die Heimelf in der 89. Minute auf Zuspiel von Raiß erneut in Front, ehe Selina Geraci nach Vorlage von Jana Harms in der zweiten Minute der Nachspielzeit für die Entscheidung sorgte.

SC Dortelweil: Heindl, Walter, Franke, Raiß, Gies, Wägner, Harms, Ottenheim, Baier, Harris, Leibner, Mayer, Gaudl, Geraci, Trunk.

Auch interessant

Kommentare