1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dortelweil gleich in der Pflicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Alisch

Kommentare

KS_20210904_wz_004_19022_4c
Marie Narewski (r.) und ihr SC Dortelweil starten am Sonntag bei Greuther Fürth in die Restrunde der Bundesliga-Saison. © Jürgen Keßler

(lab). Für die B-Juniorinnen des SC Dortelweil endet an diesem Wochenende die Winterpause: Noch vor den Männern steigen die Mädels von Trainer Claudius Weber wieder in den Spielbetrieb ein. In der Fußball-Bundesliga Süd trifft die Mannschaft am Sonntag (13 Uhr) auswärts auf die SpVgg Greuther Fürth. Es wird das erste Pflichtspiel unter dem neuen Coach, der Anfang des Jahres vom FSV Hessen Wetzlar nach Dortelweil gekommen war.

Nach der Pause ist man nun in Fürth direkt in der Pflicht. Als Tabellensiebter gilt es für Dortelweil, gegen die Konkurrenz aus der unteren Tabellenhälfte die Zähler zu holen, Fürth fällt als Zehnter genau in dieses Raster.

Im Winter hat sich der Kader der Mannschaft um Jana Geppert (FSG Seulberg/Rodheim), Emilia Hubert (FSG Seulberg/Rodheim) und Hiba El Moustafid (zuvor vereinslos) verstärkt. Besonders Geppert kommt für die Stammelf in Frage, verletzte sich allerdings im Testspiel vor einer Woche am Schlüsselbein und fällt erstmal aus.

Gegen Greuther Fürth plant man nun mit einem offensiv dominierten Spielsystem. Im Angriff steht eine Systemumstellung bevor. Die Priorität für die Restsaison lautet zunächst Klassenerhalt, dafür benötigt man die Punkte am Sonntag dringend. Von der Abstiegszone sind die Dortelweilerinnen aktuell vier Punkte entfernt.

Auch interessant

Kommentare