1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Drei Punkte nach Dreifachschlag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(pm). Der U17-Nachwuchs der Roten Teufel Bad Nauheim hat im Kampf um den Klassenerhalt in der Division II des Deutschen Eishockey-Bundes drei Punkte gewinnen können. Mit 5:2 wurden die Young Dragons Erfurt geschlagen.

Die Roten Teufel hatten gleich vier Spieler zu ersetzen. Felicity Luby kam zu ihrem ersten Einsatz im Tor der Teufel. Das Spiel nahm einen überraschenden Verlauf. Von Beginn an dominierten die Kurstädter mit starkem Angriffsspiel und setzten einen eindrucksvollen Dreierschlag: In der neunten Minute erzielte Robin Hrdy die Führung. Eine Minute später erhöhte Fynn Becker, und nur 30 Sekunden später verbuchte Hrdy sein zweites Tor zum 3:0. In der 19. Minute schloss Erfurt noch im ersten Drittel zum 1:3 auf. Das zweite Drittel endete beim Stand von 4:2 für Bad Nauheim (Torschütze: Jonas Platzek). Allerdings wollten sich die Drachen nicht geschlagen geben und forderten die Defensive der Teufel. Dennoch baute Fynn Becker in der 53. Minute auf den Endstand von 5:2 aus.

Auch interessant

Kommentare