1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

EC Bad Nauheim: Besondere Ehre für Taylor Vause

Erstellt:

Kommentare

imago1010941095h_080622_4c
Taylor Vause © Red

Taylor Vause vom EC bad Nauheim ist »Fanspieler des Jahres« in der Deutschen Eishockey-Liga 2.

(pm). Der Kanadier aus den Reihen des EC Bad Nauheim gewann die Abstimmung vor Lanny Gare (Selb) und Joel Keussen (Kassel); kurioserweise zwei Ex-Teufeln.

»Eine Wahl, in der einzig allein die Fans entscheiden, ist immer etwas Besonderes. Am Ende hat sich Taylor Vause durchgesetzt und die Fans sportlich und sicher auch menschlich überzeugt - und das bei einer großen Resonanz unserer Umfrage«, sagt DEL2-Geschäftsführer Rene Rudorisch. »Gleichzeitig steht er selbst für ein leidenschaftlich kämpfendes Team, was eine sehr erfolgreiche Saison absolviert hat. Umso tragischer war seine Verletzung, weshalb er selbst im Playoff-Halbfinale nicht mehr für die Bad Nauheimer spielen konnte.«

Die DEL2 hatte gemeinsam mit der Fachzeitung Eishockey News zum dritten Mal zur Fanspieler-Wahl aufgerufen. Nach Michael Knaub (Heilbronn) und Derek Dinger (Kassel) hat nun Taylor Vause die Abstimmung gewonnen, wobei er sich der Unterstützung der breiten Fanbasis in der Wetterau sicher sein konnte.

»Die Fans sind ein wichtiger Grund, warum Eishockey so besonders ist. Die Rückkehr der Fans in die Stadien in dieser Saison erinnert jeden daran, wie wichtig sie für unseren Sport sind. Ich bin den tollen Fans in Bad Nauheim und in der ganzen Liga sehr dankbar für diese große Ehre und freue mich darauf, alle DEL2-Fans in der nächsten Saison wiederzusehen«, sagt Vause.

Vause kam im Sommer 2021 zu den Roten Teufeln und überzeugte schnell durch seine Leistung und auch durch sein sympathisches und bodenständiges Auftreten. Der Kanadier bleibt auch in den kommenden beiden Spielzeiten den Hessen treu und ist in Bad Nauheim schon heimisch geworden.

In der Endauswahl standen pro Klub drei Spieler. Über diese Auswahl konnten die Eishockey-Interessierten bereits im Vorfeld entscheiden. Somit standen bei der finalen Abstimmung 42 Spieler zur Verfügung. Am Ende hatte sich mit insgesamt zehn Prozent aller abgegebenen Stimmen Taylor Vause auf Platz eins geschoben. FOTO: IMAGO

Auch interessant

Kommentare