1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

EC Bad Nauheim: Erneut lange Pause - die Krankenakte von Andreas Pauli

Erstellt:

Von: Michael Nickolaus

Kommentare

_20211226_ECN_LFX_f_129__4c_1
Für Andreas Pauli vom EC Bad Nauheim war die Partie gegen die Lausitzer Füchse vorzeitig beendet. © Andreas Chuc

Die Diagnose ist bitter für Andreas Pauli. Der Stürmer des EC Bad Nauheim hat sich bei seinem Comeback erneut schwer verletzt.

Diagnose Oberarmbruch! Andreas Pauli ist der Pechvogel des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim. »Da können einem die Tränen kommen«, sagt Harry Lange, einst Mitspieler und heute Trainer des gebürtigen Tölzers, angesichts der langen Krankenakte seines Stürmers. Für Pauli, der in seiner sechsten Saison bei den Roten Teufeln unter Vertrag steht, dürfte die Spielzeit 2021/22 damit gelaufen sein. Am Montagvormittag schon wurde der 28-Jährige in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt operiert. Eine Ausfalldauer von zehn Wochen wird progostiziert.

Andreas Pauli hatte erst am Sonntag im Spiel gegen die Lausitzer Füchse sein Comback gefeiert, nachdem er exakt zwölf Wochen zuvor am zweiten Spieltag gegen den gleichen Gegner mit einem Sehnenriss an der Hand ausgeschieden war. Nach einem Check in der neutralen Zone hat sich Pauli nun den Oberarm gebrochen.

Für den Außenstürmer, einen der erfolgreichsten deutschen Torjäger in den Reihen der Hessen, ist dies nun bereits die fünfte größere Verletzung während seiner Zeit in Bad Nauheim. - Die Krankenakte Pauli:

Saison 2016/17: Im Januar 2017 erleidet Andreas Pauli beim Spiel in Kaufbeuren eine Gehirnerschütterung. Nach sechswöchiger Pause feiert der Angreifer sein Comeback.

Saison 2017/18: Im Oktober 2017 erleidet Pauli einen Bandscheibenvorfall. Er fehlt 13 Wochen, er ehe wieder für die Roten Teufel auf dem Eis steht.

Saison 2020/21 : Anfang März 2021 blockt er einen Schuss mit dem Arm. Der Ellenbogen schwillt an. Diagnositizert wird ein Muskelfaserriss, der zu einer vierwöchigen Pause zwingt.

Saison 2021/22: Gleich im zweiten Spiel Anfang Oktober fällt Pauli, im Torraum stehend, nach einem Stoß von hinten dem Torwart auf die Kufe, schlitzt sich dabei den Arm auf und eine Sehne durch. 13 Wochen lang arbeitet er auf seine Rückkehr hin.

Saison 2021/22: Das gibt’s doch gar nicht! Das erste Spiel nach langer Pause endet vorzeitig. Nach einem fairen Check verkantet Pauli mit dem Schlittschuh und stürzt so unglücklich, dass er sich den rechten Oberarmbruch bricht.

Auch interessant

Kommentare