1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

EC Bad Nauheim: Zwei Ex-Teufel bei den Olympischen Winterspielen

Erstellt:

Von: Michael Nickolaus

Kommentare

imago1009513136h_080222_4c
Zwei ehemalige Spieler des EC Bad Nauheim sind bei den Olympischen Winterspielen in Peking. © Red

Am Mittwoch beginnt das olympische Eishockey-Turnier bei den Winterspielen in Peking; mit dabei sind auch zwei ehemalige Spieler der Roten Teufel Bad Nauheim.

Marcel Brandt steht im Kader des Deutschen Eishockey-Bundes. Der 30-Jährige war während der Saison 2017/18 aus Düsseldorf in die Wetterau gewechselt und hatte für Furore gesorgt. Mit neun Toren und acht Vorlagen in elf Spielen - als Verteidiger - elektrisierte Brandt die Fans im Colonel-Knight-Stadion. In fünf Playoff-Spielen mussten sich die Roten Teufel dann Kaufbeuren geschlagen geben. Heute spielt Brandt für die Straubing Tigers in der DEL.

Gleich zweimal konnte Brett Larson in Bad Nauheim als Neuzugang, beziehungsweise Rückkehrer begrüßt werden. Im Sommer 2001 kam der US-Amerikaner erstmals nach Europa (27 Punkte in 43 Zweitliga-Spielen). Nach drei Jahren im dänischen Odensee schnürte der US-Amerikaner auch in der Pleiten-Saison 2005/2006 noch einmal die Schlittschuhe für Bad Nauheim. Heute ist der 49-Jährige in der vierten Saison Head Coach an der St. Cloud State Universität. Für Team USA ist Larson als Assistenz-Coach in Peking.

Auch interessant

Kommentare