1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Echzeller Doppelsieg im KiLa-Cup

Erstellt:

Kommentare

IMG_2572a-U10_061022_4c_1
IMG_2572a-U10_061022_4c_1 © Red

(pm). Traditionell richtet die TG Melbach (TGM) eines der letzten Leichtathletik-Stadion-Sportfeste des Jahres im Wetteraukreis aus. Diesmal war die TGM Ausrichter der Kreis-Mehrkämpfe U12/U14 (wir berichteten) sowie der letzten Wettkämpfe im Rahmen des Wetterauer KiLa-Cups. Rund 250 Athleten aus 14 Vereinen haben sich dazu am letzten September-Wochenende im Singberg-Stadion von Wölfersheim eingefunden.

Bei der KiLa U8 setzten sich »Echzells jüngste KMS Kids« (vier Rang-Punkte) gegen sechs Teams durch. Lediglich die »Altenstädter Minis« (7) konnten im Zielweitsprung und in der Hindernis-Sprint-Staffel nahezu mithalten. Die »TSV Flitzer« (14) aus Friedberg-Fauerbach und die »Fun-Ball Flitzer« (15) aus Dortelweil kämpften um den dritten Podestplatz. Die Ränge fünf und sechs gingen an das »Mix Team« (17) aus Assenheim/Nidda und den »Die Melbacher Blitze« (24).

Zehn Teams haben sich in der Klasse U10 der Konkurrenz gestellt. Die »TSV Flitzer I« des TSV Friedberg-Fauerbach waren an diesem Tag das ausgeglichenste Team und belegte mit sechs Rangpunkten den ersten Platz. In der Weitsprung- und der Hindernissprint-Staffel waren sie das Maß der Dinge. Die besten Werfer hatten die »Die Dortelweiler Turbo Kids« des SV Fun-Ball, die in der Endabrechnung mit zwölf Rangpunkten auf Platz zwei vor den »Die Blauen« (13) des LSC Bad Nauheim landeten. Die treffsichersten und schnellsten Läufer stellten die »Altenstädter Stoppelhopser« des VfL in der Biathlon-Staffel. Sie belegten mit 14 Punkten Rang vier

Nach zwei Jahren wurde zum vierten Mal der KiLa-Cup der Wetterauer Leichtathleten ausgerichtet. Vier Veranstaltungen flossen in die Wertung ein, wobei drei Ergebnisse für die Cup-Teilnahme erzielt werden musste. Wer bei allen vier Wettkämpfen in Wölfersheim (2), Bad Nauheim und Altenstadt dabei war, konnte ein Ergebnis streichen.

In der U8 lieferte sich der TV Echzell und der VfL Altenstadt ein packendes Duell um den Gesamtsieg. Nachdem »Echzells jüngste KMS-Kids« in Altenstadt nicht angetreten waren, brauchten sie in Wölfersheim noch ein gutes Ergebnis für Platz eins. Dies gelang dem TVE, der zum dritten Mal auf Platz eins landete, souverän. Mit drei Punkten bedeutete dies den Gesamtsieg vor den »Altenstädter Minis«, die zwei erste und zwei zweite Plätze (vier Punkte) im Saisonverlauf verbuchen konnten.

Der Sieg des TV Echzell in der U10 hatte schon vor dem Finale festgestanden, hatten »Echzells junge Wilde« drei erste Plätze bis dato aufs Konto gepackt. Der LSC Bad Nauheim sicherte sich Gesamtrang zwei mit sechs Punkten vor den »Dortelweiler Turbo-Kids« (Fun-Ball Dortelweil/7) und den »TSV-Flitzern« (TSV Friedberg-Fauerbach/9).

IMG_2424b-U8-TeamTVE_061_4c_1
IMG_2424b-U8-TeamTVE_061_4c_1 © Red

Auch interessant

Kommentare