1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ein Hauch Wimbledon: Fulwood bei Ober-Mörler Niederlage stark eingeschränkt

Erstellt:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

_20220514_TS_HE55_OMTC_O_4c_1
Nick Fulwood, Doppel-Triumphator 2003 in Wimbledon (Altersklasse 35), schlägt für Ober-Mörlen auf, plagt sich am Samstag aber mit Hüftproblemen. Sein Einzel geht verloren, im Doppel punktet Fulwood an der Seite von George Pascal. UC © Andreas Chuc

Die Herren 55 des Ober-Mörler TC mussten in der Südwest-Liga eine knappe Niederlage gegen Oberursel quittieren. Daran konnte auch Ex-Doppel-Wimbledon-Sieger Nick Fulwood nichts ändern.

(kun). In der Südwest-Liga blieben die personell geschwächten Herren 40 des TC Bad Vilbel nach der knappen 4:5-Auftaktniederlage gegen Darmstadt in der Vorwoche beim 1:8 gegen den TC Blau-Weiß Bad Soden am zweiten Spieltag chancenlos. Auch die Herren 55 des Ober-Mörler Tennisclubs mussten sich gegen den TC Oberusel trotz prominenter Unterstützung eines ehemaligen Wimbledon-Siegers knapp geschlagen geben.

Herren 40 (Gruppe 19), TC Bad Vilbel - BW Bad Soden 1:8: »Wir hatten leider auch im zweiten Spiel großes Verletzungspech«, haderte Vilbels Kapitän Bastian Hehner nach der zweiten Niederlage. Dabei konnten nur drei der sechs Einzel regulär über die Bühne gehen. An Position zwei musste Oliver Kesper, der unter der Woche mit einer Erkältung das Bett gehütet hatte, nach dem Einspielen passen. An Position drei beendete Sebastian Strauch seine Partie beim Stand von 2:4 vorzeitig aufgrund von Oberschenkelproblemen. Auch an Position fünf konnte Roland Leissler sein Match aufgrund einer Knieverletzung nicht antreten. Sportlich geschlagen geben musste sich neben Mannschaftsführer Hehner auch Heiko Pillhofer. In einem umkämpften Duell verbuchte Dennis Linden den einzigen Vilbeler Punktgewinn. »Aufgrund unserer Personalsituation sind wir zu den Doppeln nicht angetreten«, erklärte Hehner. »Wir sind froh, dass wir am kommenden Wochenende spielfrei sind und somit zwei Wochen Zeit zur Regeneration haben. In unserem dritten Saisonspiel gegen Eintracht Frankfurt wollen wir endlich alle fit auf dem Platz stehen«, richtet Hehner den Fokus auf das Auswärtsspiel in der Mainmetropole.

Steno / Einzel: Bastian Hehner - Francisco Costa 2:6, 3:6; Sebastian Strauch - Markus Kämpfer 2:4 Aufg.; Dennis Linden - Sebastian Waske 7:6, 7:5; Mirko Bruder - Heiko Pillhofer 0:6, 1:6; zwei Einzel und drei Doppel kampflos für Bad Soden.

Herren 55 (Gruppe 25), Ober-Mörler TC - TC Oberursel 4:5: Nach der ersten Runde lagen die Gastgeber in Führung. Markus Schmidt spielte gegen Matthias Achilles seine Vorteile in puncto Kondition und Schlagsicherheit aus und nutzte seinen vierten Matchball zum Sieg im Champions-Tiebreak. Während Routinier Richard Wittner einen nie gefährdeten Sieg feierte, musste sich Kapitän Jürgen Elsner seinem Kontrahenten in zwei Sätzen geschlagen geben. Runde zwei endete unglücklich aus Sicht der Platzherren. Die Tribünen waren in Erwartung des Debüts des früheren Wimbledon-Siegers Nick Fulwood gut gefüllt. Der Ex-Profi hatte jedoch mit einer Hüftverletzung zu kämpfen und war in seiner Beweglichkeit spürbar eingeschränkt, was ihn dazu zwang, viele Winner zu schlagen. Zwar gelangen dem 58-jährigen Briten viele spektakuläre Schläge, Oberursels Nummer eins Stephan Isenberg erwies sich am Ende als zu solide. Stefan Rudnick hätte gegen Christian Giesen beinahe noch die Wende geschafft. Nach zwei abgewehrten Matchbällen konnte die Nummer drei des OMTC den zweiten Satz beim 5:5 ausgleichen, musste sich letztlich aber geschlagen geben. Die Zwei-Satz-Niederlage von Bernd Göring bedeutete einen 2:4-Rückstand der Gastgeber nach den Einzeln. Im Doppel versuchte das Heimteam alles, um die Partie noch zu drehen. George Pascal und René Delboi, die beide verletzungsbedingt in den Einzel geschont wurden, spielten groß auf. An der Seite von Fulwood gewann Pascal das erste Duell in zwei Sätzen. Auch Delboi und Rudnick zeigten eine starke Leistung und holten einen Satzrückstand auf, um die Partie im Match-Tiebreak zu gewinnen. Das Duo Elsner/Schmidt hatte es im dritten Doppel mit einem starken Oberurseler Gespann zu tun und zog deutlich den Kürzeren, sodass am Ende eine knappe 4:5-Niederlage zu Buche stand.

Steno / Einzel: Nicholas Fulwood - Stephan Isenberg 4:6, 4:6; Jürgen Elsner - Roland Schmidt 1:6, 3:6; Stefan Rudnick - Christian Giesen 2:6, 5:7; Markus Schmidt - Matthias Achilles 7:6, 5:7, 12:10; Bernd Göring - Hendrik Hilgert 4:6, 3:6; Richard Wittner - Sven Dormann 6:1, 6:4. / Doppel: Fulwood/Pascal - Schmidt/Köhnen 6:3, 7:6; Delboi/Rudnick - Isenberg/Dormann 6:7, 6:4, 10:7; Elsner/Schmidt - Giesen/Hilgert 1:6, 2:6.

Auch interessant

Kommentare