1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Ein paar Prozent haben gefehlt«

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(fri). Abstiegskampf kann schon sehr hart sein. Das bekamen Jake Hirst und Tim Schmidt zu spüren. Im Luftduell prallten sie gegeneinander. Mit den Köpfen. Da liegt man erst mal flach, für ein paar Minuten.

Der eine, Frankfurts Hirst, ging dann unter Applaus vom Feld. Der andere, Schmidt, spielte mit »Turban« weiter - so wie einst Dieter Hoeneß oder Terry Butcher - und vermied, als Innenverteidiger ist das nun mal so, keinen Kopfball in Tornähe. Der Einsatz lohnte sich für seinen Club, der VfR Aalen erreichte beim FSV Frankfurt ein torloses Unentschieden, für beide folgen sieben respektive acht weitere Kapitel, um den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga Südwest irgendwie zu sichern.

Wie Schmidt ist auch Lukas Gottwalt beim FSV zentraler Abwehrmann. Nach viel Aalener Leerlauf wurde es in der Endphase samt achtminütiger Nachspielzeit in der einen oder anderen Situation brenzlig für die Schwarz-Blauen. »Wir können glücklich sein, hinten heraus nicht noch einen rein bekommen zu haben. Positiv ist, dass wir wieder zu Null gespielt haben«, sagte er.

Doch die Frankfurter haben auch die große Gelegenheit verpasst, gegen eine verunsicherte Mannschaft von der Ostalb, die seit Ende November nicht mehr gewonnen hat, dreifach zu punkten. Gewiss, viele Torchancen gab es nicht, aber immerhin zwei hochkarätige. Bei Marcel Hellers Schuss aus sieben Metern reagierte VfR-Keeper Tim Paterok überragend (22.). Nach einem Konter und feiner Vorarbeit Hellers zeigte Arif Güclü allerdings Nerven, sein Schuss glich eher einer Rückgabe (66.). Fehlendes Selbstvertrauen machte da Präsident Michael Görner aus. Zudem sauste Güclüs Schuss von der Strafraumgrenze (90.+6), ebenso wie der von Ivan Franjic (85.), am Tor vorbei, mehr ging nicht. »Ein paar Prozent haben gefehlt. Das Pokalspiel von Mittwoch hat noch in den Beinen gesteckt. Trotzdem können wir auf dieser Leistung aufbauen. Dann müssen wir halt in Gießen drei Punkte holen«, stellte Gottwalt fest.

Ob am Samstag bei Mittelhessen gespielt werde kann, ist offen. Wegen einiger Corona-Fälle fiel das aktuelle Spiel des Drittletzten gegen den VfB Stuttgart II aus.

Die Spiele der hessischen Klubs

FSV Frankfurt - VfR Aalen 0:0: SR: Fabienne Michel (Gau-Odernheim) - Zuschauer: 1049.

Kickers Offenbach - FK Pirmasens 3:0 (1:0): Schiedsrichter: Manuel Bergmann (Erbach) - Zuschauer: 6019. - Tore: 1:0 Deniz (6.), 2:0 Deniz (57.), 3:0 Fetsch (77.)

SG Sonnenhof Großaspach - TSV Steinbach 0:2 (0:1): Schiedsrichter: Fabian Knoll (Bexbach) - Zuschauer: 500. - Tore: 0:1 Chessa (41.), 0:2 Gabriele (90.+2/Foulelfmeter).

Auch interessant

Kommentare