1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Elf Weit-Treffer gegen Petterweil

Erstellt:

Von: Laurin Sondermann

Kommentare

(lcs). Der TV Petterweil hat am Sonntagabend in der Handball-Oberliga die zweite Niederlage in Serie einstecken müssen. Bei der MSG Umstadt/Habitzheim mussten sich die Peschke-Schützlinge mit 23:28 (10:14) geschlagen geben. Bereits vor der Partie merkte TVP-Trainer Martin Peschke an, dass das folgende Programm über den weiteren Saisonverlauf entscheidet.

Nach der Partie gegen die starken Umstadt/Habitzheimer finden sich die Handballer aus dem Karbener Stadtteil auf Platz sieben in der Tabelle wieder.

Grund dafür war zu großen Anteilen auch Umstadt/Habitzheim-Neuzugang Dennis Weit, der vor der Partie vom TV Großwallstadt zur MSG gekommen war und mit elf Treffern in der Heinrich-Klein-Halle der beste Schütze des Abends war. Das musste auch Martin Peschke nach der Partie anerkennen »Wir sind sehr schlecht ins Spiel reingekommen und hatten eine katastrophale Angriffsleistung. Wir haben Dennis Weit nicht in den Griff bekommen, und auch Umstellungen haben heute nicht den gewünschten Effekt gebracht. Im Endeffekt haben wir das Spiel im Angriff verloren, und obwohl wir die Chancen hatten, näher ranzukommen, hat es nicht geklappt. Das war ein hochverdienter Sieg für Umstadt/Habitzheim.«

In der Anfangsphase war es eine sehr ausgeglichene Partie, so stand es nach acht Minuten 5:5-Unentschieden, aber im Verlauf der ersten Halbzeit schafften es die Petterweiler nicht, ihre Angriffe zwingend genug zu Ende zu spielen. Immer wieder war es Weit, der mit starken Einzelaktionen für die MSG überragte. Mit seinem Doppelschlag in Minute 22 brachte er die Gastgeber mit 12:9 in Front. Auch kurz vor der Pause war es Weit, der mit zwei Treffern die 14:10-Pausenführung für Umstadt/Habitzheim brachte.

MSG in Hälfte zwei auch defensiv stark

Nach dem Wechsel bot sich ein ähnliches Bild: Umstadt schaffte es allerdings nun, auch das Tor dicht zu bekommen, weshalb es nach 37 Minuten 17:11 für die Hausherren stand. Petterweil schaffte es immer wieder, leicht heranzukommen - wie nach 40 Minuten, als Jonas Koffler für den TVP auf 14:18 verkürzte. Das konnten die Gäste aber nicht aufrechterhalten, und so war es nach 60 Minuten eine verdiente 23:28-Niederlage.

MSG Umstadt/Habitzheim: Khan, Milosev (2), Kemper, Drews (1), Kraus (2), Lubar (1), Kuhlmann, Funck (7), Weit (11/2), Schmitt (1), Knabe (2), Schevardo, Seifert (1).

TV Petterweil: Sulzbach, Bouali; Trouvain, Bachmann, Kusan, Bouali, Pfeiffer, Fernandes (2), Koffler (6), Neuhalfen, Habenicht (6/1), Saam (2), Pletz (4), Jankovic (3/3).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Hegebart/Stibitzky. - Zeitstrafen 2:4. - Siebenmeter: 2/3:4/4.

Auch interessant

Kommentare